Unterstützung der Junglandwirte in neuer GAP-Periode ausbauen

Jungbauern-Präsidium bringt Forderungen bei Arbeitsgespräch mit Rupprechter ein

Wien (OTS) - Am Dienstag lud Bundesminister Andrä Rupprechter das Präsidium der Österreichischen Jungbauernschaft zu einem Arbeitsgespräch in sein Amtsgebäude am Stubenring. Das höchste Gremium der 45.000 Mitglieder umfassenden, bundesweiten Junglandwirteorganisation, angeführt von Bundesobmann Stefan Kast, brachte dabei wichtige Themen der Jungbauernschaft zur Sprache. "Von größter Bedeutung sind natürlich die verschiedenen Jungübernehmer-Maßnahmen in der kommenden GAP-Periode", betonte Kast.

Topposition als zweitjüngste Landwirtschaft in Europa ausbauen

Kast untermauerte bei diesem Treffen, gemeinsam mit seinen Stellvertretern aus Niederösterreich, Oberösterreich, der Steiermark und Salzburg, die Anliegen der Jungbauernschaft. So wurden die Forderungen nach einem vollen Ausnützen der 2% der nationalen Obergrenze für das Junglandwirte Top-up in der Ersten Säule sowie einigen Veränderungen in der Niederlassungsprämie in Richtung Professionalität und Ausbildung als auch dem 5%igen Top-up in der Investitionsförderung bekräftigt. Ein großes Augenmerk legten die Jungbauern-Funktionäre darauf, dem Minister die unabdingbare Notwendigkeit einer Antragstellung zur Investitionsförderung mit dem Termin 08.04. nahezulegen. "Die jungen Bauern in Österreich wollen investieren und produzieren", so der einhellige Tenor des Präsidiums.

Jungbauern sichern volle Unterstützung zu

Bundesobmann Kast sicherte, gemeinsam mit seinen Präsidiumsmitgliedern, dem Landwirtschaftsminister die volle Unterstützung für seine agrarische Arbeit zu. "Gemeinsam wollen wir es schaffen, den Beruf des Landwirts als Topjob für junge Menschen zu etablieren und somit unsere hervorragende Position in den Altersstatistiken zu halten. Österreich hat, nach Polen, die zweitjüngste Landwirtschaft in Europa, wir sind aber bestrebt, den ersten Platz zu ergattern!"
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischen Jungbauernschaft - Bauernbund Jugend
Mag. David Süß
Brucknerstraße 6/3, A-1040 Wien
Tel.: +43 1 505 81 73-23, E-Mail: d.suess@bauernbund.at, www.jungbauern.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0001