"Vinaria-Trophy 2014" im Palais Niederösterreich

LH Pröll gratulierte den Preisträgern

St. Pölten (OTS/NLK) - Im Palais Niederösterreich in der Wiener Herrengasse fand am gestrigen Dienstagabend die Verleihung der "Vinaria-Trophy 2014" statt. Diese wird traditionell von der bekannten Fachzeitschrift "Vinaria" vergeben. Im Rahmen der Gala wurden in acht Kategorien die Sieger der Verkostungen prämiert.

An der diesjährigen Preisverleihung nahm auch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll teil, der als "Pate" den Siegern der Kategorie "Grüner Veltliner" ihre Auszeichnungen überreichte. Der Landeshauptmann hob im Interview mit Moderatorin Mag. Nadja Mader-Müller die Bedeutung des Palais Niederösterreich als historisches Gebäude hervor: "Hier sind die Erste und die Zweite Republik begründet worden, und darum ist es eine gute Wahl, hier die Vinaria-Trophy zu präsentieren." Der Landeshauptmann betonte weiters die Zusammenarbeit der Winzerinnen und Winzer, wenn es darauf ankomme, "auf internationalen Märkten die Oberhand zu behalten".

Die "Vinaria-Trophy" wurde in den Kategorien Rotwein Cuveé, Rotwein reinsortig, Riesling, weiße Burgundersorten, Sauvignon blanc, Prädikatsweine, Grüner Veltliner und Destillate vergeben. Neben Landeshauptmann Pröll stellten sich u. a. auch NR Hermann Schultes, der Präsident der Landwirtschaftskammer Österreich, und NR Johannes Schmuckenschlager, Bundes-Weinbaupräsident, als "Paten" für einzelne Kategorien zur Verfügung. Als Kategoriesieger mit "Gold" ausgezeichnet wurden Patrick Bayer (Rotwein Cuveé), Franz Reinhard Weninger jun. (Rotwein reinsortig), Gerhard J. Lobner (Riesling), Manfred und Armin Tement (weiße Burgundersorten und Sauvignon blanc), Hans Tschida (Prädikatsweine), Bernhard Ott (Grüner Veltliner) und Anton Vogl (Destillate).

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001