Heiser-Fischer: 23% weniger Bezahlung bei gleicher Arbeit ist unerträglich

Team Stronach NÖ besuchte zum Frauentag die Ausstellung "Frauenleben" im NÖ Landesmuseum

St. Pölten (OTS) - Das Team Stronach für NÖ nutze den heutigen Weltfrauentag für einen Besuch der Ausstellung "Frauenleben in NÖ" im NÖ Landesmuseum in St. Pölten. In den Mittelpunkt der Ausstellung wurden nicht "Ausnahmefrauen" gestellt, sondern Frauen von nebenan. "Die Ausstellung erzählt an Hand von bewegenden Frauenschicksalen das Leben von Arbeiterinnen, Adeligen, Bürgerinnen, Bäuerinnen und Klosterfrauen.

Es ist gut, so Landesobfrau Renate Heiser-Fischer, die gemeinsam mit Bundesrat Mag. Gerald Zelina und Landtagsabgeordnete Dr. Gabriele Von Gimborn, die Ausstellung besuchte, dass wir hier im Museum einmal mehr daran erinnert werden, dass es vieles, was heute für uns Frauen selbstverständlich ist, erst seit wenigen Jahren oder Jahrzehnten gibt:

  • das Wahlrecht für Frauen
  • das Studieren an Universitäten
  • die Pille
  • die Fristenlösung
  • die Gleichstellung von Mann und Frau in der Familie ("Familienoberhaupt").

Und, so Heiser-Fischer, ein nächster wichtiger Schritt ist die gleiche Bezahlung für gleiche Arbeit. Heiser-Fischer: "Noch immer verdienen Frauen um 23% weniger als Männer in vergleichbaren Positionen. Das ist unerträglich und wie ich selbst aus meiner Berufserfahrung weiß, gab es noch bis Mitte der 90er Jahre in Betrieben, die der Republik gehörten, ganz offiziell unterschiedliche Gehaltstabellen für Männer und Frauen. Diese Unterschiede sind heute zwar nicht mehr schwarz auf weiß festgeschrieben, aber in den Köpfen vieler noch nicht verschwunden."

Faire und transparente Bezahlung für Frauen kommt allen Betrieben zu Gute

Heiser-Fischer bekräftigte, dass das Team Stronach für NÖ, das sich schon von seinem Gründer Frank Stronach ausgehend, als liberale Wirtschaftspartei versteht, Wert auf Fairness und Transparenz legt -auch und vor allem bei der Bezahlung von Frauen in den Betrieben. Denn Fairness und Transparenz beim Gehalt sind auch wichtige Grundlagen und Motivation für gute Leistungen, was wiederum dem gesamten Betrieb zu Gute kommt.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach
Walter Rettenmoser
Kommunikation
Tel.: Tel.: 0664 156 52 14
walter.rettenmoser@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSN0001