Aktion Autofasten: Wer auf Öffis umsteigt, spart Zeit und Geld im VOR

Wien (OTS) - Von Aschermittwoch, 5. März bis Karsamstag, 19. April 2014 wird wieder "autogefastet". Der Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) unterstützt die Initiative "Autofasten - Heilsam in Bewegung kommen" der katholischen und evangelischen Kirche Österreichs und verlost 300 "Autofasten"-Tickets für ein bequemes Umsteigen vom Auto auf die öffentlichen Verkehrsmittel. Zur Teilnahme am Gewinnspiel einfach auf der Website www.autofasten.at anmelden.

"Viele Autofahrten sind vermeidbar und die Alternativen für Fahrgäste besser als angenommen. Autofasten ist eine sinnvolle Anregung vorhandene Mobilitätsalternativen wie Bahn, Bus, Fahrrad, Zufußgehen und Fahrgemeinschaften zum Auto neu zu entdecken und auszuprobieren. Mitmachen lohnt sich", betont VOR-Geschäftsführer Thomas Bohrn.

Seit 30 Jahren nutzen Fahrgäste das öffentliche Verkehrsangebot im VOR mit einem Fahrschein zu einem einheitlichen Tarif und gestalten so eine lebenswerte Zukunft. Mit dem Umstieg auf die umweltfreundlichen Öffis leisten Autofaster einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz, ohne auf ein reichhaltiges Mobilitätsangebot verzichten zu müssen.

"Über 320.000 Kinder und Jugendliche fahren in der Ostregion auf unsere Jugend- und Top-Jugendtickets ab und nutzen damit ein umfangreiches öffentliches Mobilitätsangebot in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland. Erwachsene sollten dem positiven Beispiel der Jugendlichen folgen und in ihrer Vorbildfunktion auf die Öffis umsteigen", so VOR-Geschäftsführer Wolfgang Schroll.

Mit über 200 Park & Ride-Anlagen und über 40.000 kostenlosen Stellplätzen in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland wird der bequeme Umstieg vom Auto auf die Öffis erleichtert. Für Radfahrer stehen bei vielen Bahnhöfen in der Ostregion Bike&Ride-Anlagen mit über 22.000 Zweiradstellplätzen mit geeigneten Absperrmöglichkeiten zur Verfügung. Zusätzlich erhält der Fahrgast auf www.vor.at auch wissenswerte Informationen zu Leihradsysteme wie dem "Citybike" mit über 110 Bikestationen in ganz Wien oder dem "nextbike" mit über 330 Stationen in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland.

Eine sinnvolle Alternative zum bestehenden öffentlichen Verkehrsangebot wird mit dem Anruf-Sammeltaxi (AST) in vielen österreichischen Gemeinden geboten. Das AST fährt die Fahrgäste gegen telefonische Bestellung von und zu den AST-Sammelstellen bzw. überhaupt ab/bis zur Haustüre. Mit Car Sharing wird all jenen eine attraktive Alternative geboten die oft mit den Öffis, dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs sind, und mit dem Auto weniger als 10.000 Kilometer pro Jahr fahren. Kleinwagen, Combis, Minivans, Transporter und sogar Elektroautos stehen in Selbstbedienung an vielen Bahnhöfen und Verkehrsknotenpunkten in der Ostregion rund um die Uhr zur Verfügung.

VOR ist die Mobilitätsagentur für die Ostregion

Aktuelle Informationen zum kombinierten Verkehr sowie Fahrplanauskünfte erhalten Kunden unter www.vor.at. Für eine persönliche Mobilitätsberatung stehen die Mitarbeiter im VOR-ServiceCenter Montag bis Freitag (werktags) von 8 bis 18 Uhr in der BahnhofCity Wien Westbahnhof zur Verfügung. Kunden erreichen die VOR-Servicehotline unter der Telefonnummer 0810 22 23 24 Montag bis Freitag von 7 bis 20 Uhr und Samstag von 7 bis 14 Uhr zum normalen Ortstarif oder per Mail an info@vor.at.

Verkehrsverbund Ost-Region (VOR): Besser unterwegs

Als ältester und größter Verkehrsverbund Österreichs vereint VOR seit 1984 Schienenverkehrs- und Busverkehrsunternehmen zu einer Tarifgemeinschaft für rund 2,7 Mio. Einwohner. Auf einer Fläche von 8.841 km2 verkehren im VOR rd. 900 Linien, die ca. 11.500 Haltestellen in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland bedienen. Jährlich nützen über 979 Mio. Fahrgäste die vielfältigen Öffi-Angebote auf einer Linienlänge von 8.362 km. Die Aufgaben des VOR können unter den vier Begriffen "informieren, verbinden, unterstützen, bewegen" zusammengefasst werden. Das Leistungsspektrum reicht von Fahrplan- und Tarifkoordination, der Planung von Verkehrskonzepten und der Ausschreibung von Verkehrsdienstleistungen bis zur Beauftragung von Verkehrsunternehmen. VOR ist auch über die Ostregion hinaus als Impulsgeber und Ansprechpartner für intelligente Mobilität bekannt.

Rückfragen & Kontakt:

Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) GmbH
Management für Wien, Niederösterreich und Burgenland
Europaplatz 3/3, 1150 Wien
www.vor.at
Mag. Jürgen Pogadl
Public Relations
Mediensprecher
Tel.: +43 1 955 55-1511
Mobil: +43 664 609 55-1511
Fax: +43 1 955 55-106
@: juergen.pogadl@vor.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VOR0001