Sima: Urteil im Welpenhändler-Prozess klares Signal!

Offensive wird fortgesetzt, um weiteren illegalen Welpenhändlern das Handwerk zu legen.

Wien (OTS) - Tierschutzstadträtin Ulli Sima begrüßt das Ergebnis des Welpenhändler-Prozesses am Donnerstag Vormittag am Wiener Straflandesgericht. "Das Urteil ist ein klares Signal an illegale Welpenhändler: Sie müssen mit Haftstrafen rechnen!" Der Handel mit viel zu jungen Welpen, die unter grausamen Bedingungen von Osteuropa in den deutschsprachigen Raum geschleust werden ist kein Kavaliersdelikt, sondern verursacht unermessliches Tierleid!

"Die von den Welpenhändlern behauptete vermeintliche Unwissenheit schützt nicht vor Strafe, wie das Gericht heute eindeutig festgehalten hat." ist Sima über den Ausgang des Verfahrens erfreut. Wie nun bekannt geworden ist, sind die Verurteilten sogar während des laufenden Strafverfahrens weiter ihrer schmutzigen Geschäfte nachgegangen. "Dieses Urteil bestärkt mich in meiner Offensive gegen den illegalen Handel mit Tieren. Wir werden gemeinsam mit der Polizei und den Vier Pfoten dran bleiben, um weiteren illegalen Tierhändlern das Handwerk zu legen und das enorme Tierleid, das hier verursacht wird, zu beenden." bekräftigt Sima.

Kampagne der Stadt Wien wird fortgesetzt

Ende letzten Jahres hat die Stadt Wien gemeinsam mit der Tierschutzorganisation Vier Pfoten und der Polizei eine groß angelegte Kampagne gegen den illegalen Welpenhandel gestartet. Bis zu 200.000 Welpen werden jährlich aus Osteuropa in den deutschsprachigen Raum geschleust - die illegalen Welpenhändler verdienen mit unfassbarem Tierleid ein Vermögen.

Viel zu früh werden die Welpen von ihrer Mutter getrennt, Krankheiten sind die Folge. Sieben von zehn dieser Welpen überleben das erste Jahr nicht. Zudem können mit dem illegalen Welpenhandel Krankheiten nach Österreich eingeschleppt werden, die längst ausgestorben sind, wie etwa Tollwut, und auch für die Menschen eine enorme Gefahr darstellen. "Daher sollte man sich vor einem Tierkauf umfassend informieren, als Stadt Wien bieten wir hier ein breites Service. Am besten ist es natürlich, einen Hund aus dem heimischen Tierheim ein neues zu Hause zu geben", so Sima abschließend.

Ein kostenloser Folder mit allen Informationen zum Kampf gegen die Welpenmafia ist unter 01/4000-81349 erhältlich.

Jeder Verdacht auf illegalen Welpenhandel kann bei der helpline der MA 60 unter 01/4000-8060 gemeldet werden.

Alle Infos zum richtigen Tierkauf auf www.umweltmusterstadt.wien.at

Rückfragen & Kontakt:

Nikolai Moser
Mediensprecher Umweltstadträtin Mag. Ulli Sima
Tel: 01 4000 81 356
Mobil: 0676 8118 81356
E-Mail: nikolai.moser@wien.gv.at
www.ullisima.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008