1.000 junge Gemeinderäte sind unser Ziel!

Am Politischen Aschermittwoch legte JVP NÖ-Landesobmann Michlmayr Fahrplan bis 2015 fest. Unterstützung erhielt er von JVP-Bundesobmann Kurz und ÖVP-Generalsekretär Blümel.

St. Pölten (OTS) - Egal ob bei der Landtagswahl, der Nationalratswahl, der Europawahl oder der Arbeiterkammerwahl, überall sind Junge vorne mit dabei. "Unsere nächste Herausforderung ist die Gemeindewahl im Jahr 2015. Als JVP sind wir vor Ort in den Gemeinden und bringen uns ein. Wir bewegen was für Junge. Auf alle Ebenen", stellt JVP NÖ Landesobmann STR Lukas Michlmayr klar.

Die Erfolgsbilanz der Jungen Volkspartei Niederösterreich ist Beweis dafür: Umsetzung des Top-Jugendtickt, Erhöhung der Semesterticketförderung auf EUR 75, die Umsetzung der Förderrichtlinie für junges Wohnen und natürlich auch die gesetzliche Verankerung der Jugendgemeinderäte. "Wir sind dran. Und zwar mit Mitsprache und mit Verantwortung. Überall. Und weil wir uns nicht davor fürchten Verantwortung zu übernehmen, kandidieren wir auch bei den kommenden Wahlen. Mehr als 1.000 junge Gemeinderätinnen und Gemeinderäte sind unser Ziel. Dafür haben unsere Jungen in den letzten 5 Jahren hart gearbeitet", zeigt Michlmayr das nächste Ziel der JVP NÖ auf.

JVP Bundesobmann und Bundesminister für Europa, Integration und Äußeres Sebastian Kurz stellte klar, "dass Friede in Europa nicht selbstverständlich ist. Gerade als Junge wollen wir das auch bei der Europawahl zeigen. Bei der Landtags- und Nationalratswahl ist das ja bereits eindrucksvoll gelungen. Darüber hinaus ist es mir wichtig, dass es so viele junge Kandidaten gibt. Wir sind auf fast allen politischen Ebenen vertreten. Wir haben bei allen Wahlen gezeigt, dass wir stark sind und werden auch heuer wieder einen ordentlichen Beitrag leisten."

ÖVP Generalsekretär Mag. Gernot Blümel kommt aus der JVP und weiß, dass junge Ideen funktionieren. Gemeinsam mit Vizekanzler Michael Spindelegger will er die ÖVP weiter entwickeln und fit für die kommenden Herausforderungen fit machen. "Und auch bei der Europawahl haben wir alle Chancen. Es liegt nur an uns selbst. An uns, dass wir als erster durchs Ziel gehen. Wir müssen alle überzeugen, dass Europa ein wichtiger Teil von uns allen ist", stellt Blümel die Position der ÖVP klar dar.

Rückfragen & Kontakt:

Junge Volkspartei Niederösterreich
Landesgeschäftsführer MMag. Markus Krempl
0676/9672739
markus.krempl@jvpnoe.at
www.jvpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001