Aviso: 10. März - Bures, Rupprechter, Pernkopf: Durchstich Johler Arm im Nationalpark Donau-Auen (PK + Film- und Fototermin!)

Meilenstein für Renaturierung des Lebensraums Donau-Auen

Wien (OTS/BMVIT) - Nebenarme sind die Lebensadern der Donau-Auen. Sie bilden wichtige Lebensräume für die Donau-typischen Tier- und Pflanzenarten, die mit der "Großen Donauregulierung" im 19. Jahrhundert massiv aus ihrem natürlichen Umfeld verdrängt wurden. Durch die Rück-Anbindung von Nebenarmen an die Donau wird ihr ursprünglicher Lebensraum Stück für Stück revitalisiert. Der Johler Arm wird der erste Nebenarm im Nationalpark Donau-Auen, der nach seiner Anbindung ganzjährig von Donauwasser durchströmt wird - ein Meilenstein in Richtung Renaturierung der Donau-Auen. ****

Wir laden die VertreterInnen der Medien sehr herzlich ein:

11.00 Uhr - Pressegespräch mit Infrastrukturministerin Doris Bures, Umweltminister Andrä Rupprechter und Landesrat Stephan Pernkopf

Im Anschluss geht es per Shuttle-Bus zum sogenannten "Durchstich" bei dem der Einlaufbereich des Johler Arms wieder beidseitig mit der Donau verbunden wird. Für die Teilnahme am Film- und Fototermin empfehlen wir festes Schuhwerk.

Wann: Montag, 10. März, 11.00 Uhr
Wo: Servicezentrum Carnuntum, Am Stein 6, 2405 Bad Deutsch-Altenburg

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Mag.a Marianne Lackner, Pressesprecherin
Tel.: +43 (0) 1 711 6265-8121
marianne.lackner@bmvit.gv.at

via donau - Österreichische Wasserstraßen-Gesellschaft mbH
Mag.a Eva Michlits, MAS
A-1220 Wien, Donau-City-Straße 1
tel +43 5 04321-1400
eva.michlits@via-donau.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0001