Zwischenstand im Vergabeprozess: PR Etat und Online Etat für die FG Werbung & Marktkommunikation Wien

Wien (OTS) -

  • Schließen des Portals am 28.2.2014; viele Anbieter interessiert.
  • Prüfung der Eignungskriterien & Erstellung der Shortlist über Auswahlkriterien ist erfolgt.
  • Sitzung der Bewertungskommission ergibt je eine Sechser - Liste für PR & Online.

Mit dem Online-Vergabeportal setzt die Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation Wien unter der Leitung von Obfrau Birgit Kraft-Kinz einen wichtigen Schritt in Richtung objektive Auftragsvergabe. Die Fachgruppe setzt diesen Schritt, wie kommuniziert, freiwillig.

Zur Förderung der Objektivität und Transparenz bei den fachgruppen-eigenen Ausschreibungsprozessen gibt es einen klaren Prozess und ein öffentliches Vergabeportal. Die Schwellenwerte-Verordnung des Bundesvergabegesetzes regelt, dass Dienstleistungsaufträge bis zu EUR 100.000 frei vergeben werden dürfen.

"Wir setzen uns für transparente Beurteilungskriterien und objektive Bedingungen im Prozess der Auftragsakquise ein", so Kraft-Kinz.

Shortlist erstellt.

In der gestrigen Sitzung der Bewertungskommission wurde eine Shortlist mit je 6 Unternehmen für PR & Online erstellt.
Dabei wurde, wie folgt, vorgegangen:

- Bei den Prüfungskriterien wird zwischen Eignungskriterien, die ein Mindestmaß an Qualität sichern und deren Nichterfüllung zu einem formalen Ausschluss führen sowie Auswahlkriterien unterschieden. Die Eignungskriterien sind, u.a. wie folgt: Fristgerechte und vollständige Registrierung auf dem Vergabeportal; ist der Bewerber ist ein befugter Unternehmer usw. (alle Kriterien unter www.werbungwien.at). Diese sind Voraussetzung, um in die engere Auswahl zu kommen.

- Die Bewertungskommission einigte sich auf folgende Auswahlkriterien zur Erstellung der Short List: Referenzen, Team & Unternehmensgröße (keine Einzelperson); eigentümergeführte Agentur (verlässliche Senior Berater Agentur).

- Die Bewertungskommission-Mitglieder nannten in der Folge die aus ihrer Prüfung topgereihten Unternehmen. Gemeinsam wurde die Reihung der Shortlist vorgenommen; die ersten 3 genannten werden für ein Briefing eingeladen. Für den Fall, dass ein Anbieter sich im Verfahren auf Basis der Eignungskriterien noch als ungeeignet erweist oder vom Verfahren zurücktritt, rückt der als nächst-gereihte Anbieter nach.

- In den nächsten Tagen erhalten die ausgewählten Unternehmen für den PR Etat und den Online Etat die Briefing Unterlagen per Email.

- Der Zuschlag ist bis Mitte April geplant. Dieser wird öffentlich kommuniziert und nicht beauftragte Agenturen, die im Verfahren angeboten haben, erhalten eine dem Aufwand entsprechende pauschale Abstandszahlung.

Die nächsten Ausschreibungen der FG Werbung & Marktkommunikation Wien:

- BARCAMP "Zukunftsdialog": Die Eintragungsfrist läuft aktuell bis 14.3. - Interessierte Unternehmen tragen sich unter www.werbungwien.at ein.

Über FG Werbung und Marktkommunikation Wien:

Mit über 8.000 Mitgliedern in 14 Berufsgruppen ist die Fachgruppe Werbung & Marktkommunikation Wien die stärkste in Österreich. Sie kämpft als Interessensvertretung für Österreichs Mittelstand gegenüber der Politik & fördert die Mitgliedsunternehmen mit einem umfassenden Service-Angebot.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Manfred Pichelmayer
Wirtschaftskammer Wien -
FACHGRUPPE WERBUNG UND MARKTKOMMUNIKATION WIEN
Fon +43 1 / 51450 3790
manfred.pichelmayer@wkw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WER0001