Heinisch-Hosek: Österreichischer Schulpreis holt herausragende Schulen vor den Vorhang

Bewerbungsfrist läuft bis 25. April 2014

Wien (OTS) - Der Österreichische Schulpreis 2014 ist ausgeschrieben. Mit diesem seit 2008 jährlich vergebenen Preis zeichnet das Bundesministerium für Bildung und Frauen hervorragende, in ganzheitlicher Bildung richtungsweisende Schulen aus und will damit einen wichtigen Impuls für die Entwicklung von Schule und Unterricht in Österreich geben. Der Schulpreis ist die höchste Auszeichnung für Schulen, die das Ministerium vergibt.

"Österreich hat eine Vielzahl hervorragender, pädagogisch richtungsweisender Schulen, denen es auf unterschiedliche Weise gelingt, Schülerinnen und Schüler zu begeistern und sie auf die aktive Teilnahme am gesellschaftlichen Leben in Politik, Beruf, Kultur und Familie vorzubereiten. Diese Schulen verdienen öffentliche Aufmerksamkeit und Anerkennung. Mit dem Österreichischen Schulpreis holen wir sie vor den Vorhang", so Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek.

Die Vergabe des Österreichischen Schulpreises erfolgt auf Vorschlag einer ExpertInnen-Jury. Sie orientiert sich bei der Bewertung an acht, vom Bundesministerium für Bildung und Frauen entwickelten Qualitätskriterien. Der mit 10.000 Euro dotierte Hauptpreis zeichnet das herausragende Gesamtkonzept/-bild einer Schule aus. Der mit 5.000 Euro dotierte Sonderpreis würdigt besondere Leistungen einer Schule in einem bestimmten Qualitätsbereich. Pro Preiskategorie werden auch zwei Anerkennungen mit einem Nominierungsgeld von jeweils 1.000 Euro ausgesprochen.

Die Ausschreibung richtet sich an alle öffentlichen und privaten Schulen Österreichs. Sie können bis spätestens 25. April 2014 beim Bundesministerium für Bildung und Frauen einreichen. Angesprochen sind auch jene Schulen, die sich mitten in der Umsetzung ihrer individuell erarbeiteten Ziele und Konzepte zur Verbesserung der Unterrichts- und Schulqualität befinden. Der Österreichische Schulpreis 2014 wird durch Gabriele Heinisch-Hosek, Bundesministerin für Bildung und Frauen, im Rahmen eines feierlichen Festaktes im Oktober 2014 verliehen.

Detaillierte Informationen zum Österreichischen Schulpreis finden Sie unter:
www.bmbf.gv.at/schulpreis

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Dr.in Barbara Eichinger
Abt. Öffentlichkeitsarbeit - Bildungsmedien [B/7]
Bundesministerium für Bildung und Frauen
1014 Wien, Bankgasse 1
T 01 53120-5153
F 01 53120-815153
barbara.eichinger@bmbf.gv.at
www.bmbf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUK0001