Jahresbilanz 2013 des Akutteams

LR Schwarz: "Verlässliche Einsatzbereitschaft rund um die Uhr"

St. Pölten (OTS/NLK) - Das Akutteam NÖ, die Fachstelle für Krisenintervention des Landes Niederösterreich, präsentierte ihre Bilanz für das Jahr 2013. "Gegründet wurde das Akutteam im Jahr 2001, nachdem der Bedarf an professioneller Begleitung durch Fachkräfte bei einigen Großschadensereignissen erkannt wurde. In den vergangenen zwölf Jahren konnte bereits vielen Bürgerinnen und Bürgern in psychischen Notlagen geholfen werden", so Landesrätin Mag. Barbara Schwarz.

"Unfälle, Katastrophen oder Verbrechen verursachen sehr viel persönliches Leid für Betroffene und Angehörige. Die Fachkräfte des niederösterreichischen Akutteams helfen, das Leid zu lindern und mit schwierigen Ausnahmesituationen fertig zu werden", so Schwarz. Die Einsätze reichen dabei von Unfällen mit Schwerverletzten oder mit Todesfolge über medizinische Notfälle, Gewaltverbrechen, Selbstmorde, Suizidversuche und plötzliche Todesfälle bis hin zu Katastrophen wie Brände, Hochwasser oder Explosionen.

Im Jahr 2013 konnte das Akutteam NÖ bei 687 Alarmierungen wieder vielen Betroffenen nach Schicksalsschlägen helfen. "Die verlässliche Einsatzbereitschaft durch erfahrene Teams in jeder Region und rund um die Uhr ist eine große Herausforderung, die auch 2013 wieder sehr gut gemeistert wurde", so Schwarz. Die Intervention nach dem Ereignis, aber auch begleitend für die Zeit danach, erfolgt durch erfahrene Fachkräfte wie Ärzte, Psychologen, Psychotherapeuten und Sozialarbeiter.

Die Bekanntheit des Akutteams NÖ und die Alarmierung, die über den 144 Notruf Niederösterreich erfolgt, steigt zunehmend. Auch die Vernetzung mit den Kriseninterventionsteams und im psychosozialen Netzwerk entwickelt sich ständig weiter. "Rasche Hilfe hilft doppelt und verhindert zusätzliche Belastungen. Das Akutteam NÖ ist damit ein wesentlicher Teil des hervorragenden Gesundheitssystems in Niederösterreich. In Zukunft soll niemand mehr sagen müssen: 'Wenn ich vom Akutteam und der Hilfe gewusst hätte, hätte ich die Unterstützung gerne angenommen und vieles wäre besser gelaufen'", so Mag. Dr. Veronika Gmeiner, Leiterin des Akutteams NÖ.

Nähere Informationen: NÖ Landesakademie, Mag. Susanne Schiller, Telefon 02742/294-17433, e-mail susanne.schiller@noe-lak.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichischen Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12163
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001