Merck schließt Geschäftsjahr 2013 mit Rekordergebnis ab

Darmstadt (OTS) -

  • EBITDA vor Sondereinflüssen um 10 Prozent auf Rekordwert von 3,25 Milliarden Euro gesteigert
  • Konzernergebnis auf 1,2 Milliarden Euro mehr als verdoppelt
  • Positive Geschäftsentwicklung in allen vier Sparten
  • Beschleunigte Umsetzung der Effizienzsteigerungsmaßnahmen
  • Transfer von Neurobion und Floratil zu Consumer Health stärkt Position der Sparte in Schwellenländern
  • Karl-Ludwig Kley, Vorsitzender der Geschäftsleitung: "Wir haben unsere Kosten schneller als geplant gesenkt und den Umbau des Konzerns vorangetrieben. Für 2014 gehen wir von leichtem organischen Umsatzwachstum und einem Ergebnis auf konstant hohem Niveau aus."

Merck hat das Geschäftsjahr 2013 in einem herausfordernden Marktumfeld erfolgreich abgeschlossen und seine Ziele erreicht. Das Unternehmen, das hochwertige Hightech-Produkte in den Bereichen Pharma und Chemie anbietet, konnte ein solides organisches Umsatzwachstum um 4,2 Prozent auf 10,7 Milliarden Euro vermelden. Das EBITDA vor Sondereinflüssen stieg dank der schnelleren Umsetzung der Effizienzsteigerungsmaßnahmen um 9,7 Prozent auf den Rekordwert von 3,25 Milliarden Euro. Die EBITDA-Marge vor Sondereinflüssen stieg im Zuge dessen um fast drei Prozentpunkte von 27,6 auf 30,4 Prozent.

Die komplette Merck-Pressemitteilung können Sie über folgenden Link herunterladen: http://www.ots.at/redirect/merck2

Rückfragen & Kontakt:

Markus Talanow
Tel.: +49 6151 72-7144

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MER0001