"Huch, eine Kröte!" - VIER PFOTEN bittet Autofahrer um Vorsicht

Auch heuer hoffen die Tierschützer in Wien wieder auf freiwillige Helfer

Wien (OTS) - Achtung, die Kröten wandern wieder! VIER PFOTEN bittet Autofahrer um erhöhte Vorsicht. Die Tiere suchen wie jedes Jahr um diese Zeit in der Dämmerung ihre Geburtsgewässer auf, um dort ihren Laich abzulegen. Die Wege der Kröten führen jedoch oft über vielbefahrene Strecken und somit für viele von ihnen in den sicheren Tod. Daher ersucht VIER PFOTEN um Drosselung des Tempos an den kritischen Straßenabschnitten.

Außerdem sucht die Tierschutzorganisation freiwillige Helfer, um die Kröten auf ihren Wanderungen im 14. Wiener Gemeindebezirk (Steinböckengasse) sowie im 21. Wiener Gemeindebezirk (am Bisamberg) sicher über die Straße zu bringen. Bei Interesse vermittelt VIER PFOTEN den Kontakt zu den Koordinatoren der beiden Projekte.

Die Kröte, das gefährdete Wesen

Was viele nicht wissen: Die Erdkröte ist in Wien nach der Wiener Naturschutzverordnung streng geschützt und wird auf der Roten Liste in Österreich mit "Gefährdung droht" eingestuft. Kröten sind hervorragende Schädlingsbekämpfer im Garten. Sie ernähren sich von Würmern, Schnecken, Asseln, Spinnen und Insekten, die sie auf ihren nächtlichen Streifzügen erbeuten.

Freiwillige Helfer können sich von 9 - 17h telefonisch unter
01/ 895 02 02 - 0 melden oder sich per Email an isabel.deycmar@vier-pfoten.org wenden.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Elisabeth Penz
Press Office Austria
VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz
Linke Wienzeile 236, 1150 Wien

Tel: + 43 (0)1 895 02 02 - 66
Fax: + 43 (0)1 895 02 02 - 99
Mobil: + 43 (0)664 3086303
elisabeth.penz@vier-pfoten.org
www.vier-pfoten.at www.vier-pfoten.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPF0001