FH Kärnten erhält österreichischen Pflege-Management-Award

Wien/Feldkirchen (OTS) - Erstmals vergeben wurde nun der österreichische Pflege-Management-Award "cura 2014". In der Kategorie "Langzeitpflege" ging das Projekt "Gut versorgt im Pflegeheim" des Studiengangs Gesundheits- und Pflegemanagement als Sieger hervor. Das interdisziplinäre Projekt zur Versorgungsoptimierung wurde gemeinsam mit Wie-daham-Pflegeheim, Caritas Kärnten, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt und Klinikum Klagenfurt am WS umgesetzt.

Studien zeigen, dass Pflegeheimbewohner häufig ins Krankenhaus transportiert werden, obwohl sie oftmals von einer Versorgung vor Ort mehr profitieren würden. "Kliniktransporte fordern und überfordern die Bewältigungsfähigkeit des älteren Menschen stark, gesundheitliche Beeinträchtigungen können die Folge sein," erklärt Projektbeteiligte und FH Kärnten-Mitarbeiterin Olivia Kada.

Verflechtung von Pflegewissenschaft und Pflegepraxis

Im Rahmen des Projekts "Gut versorgt im Pflegeheim" wurde ein Maßnahmenpaket entwickelt, in zwei Interventionsheimen durchgeführt und ausgewertet. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit (z.B. Hausärzte, Pflege) sowie die Anzahl an Transferierungen in Krankenanstalten hat sich signifikant verbessert beziehungsweise verringert. Laut Jury handle es sich um ein beispielgebendes Projekt zur Versorgungsoptimierung in Pflegeheimen. Es stehe für Vernetzung von Wissenschaft und Praxis sowie für die Zusammenarbeit zwischen den Gesundheitsberufen. Das Projekt wäre ein sehr gutes Beispiel für die Verflechtung von Pflegewissenschaft und Pflegepraxis zugunsten der Heimbewohner.

Der österreichische Pflege-Management-Award "cura 2014" wurde vom Konferenzunternehmen Business Circle initiiert und in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK) und dem Bundesministerium für Gesundheit (BMG) vergeben.

www.fh-kaernten.at
http://www.pflege-management-award.at

Das Buch zum Forschungsprojekt:
Kada O, Janig H, Pinter G, Likar, R, Cernic, K (Hrsg) (2012), Gut versorgt im Pflegeheim?
Ein Forschungsbericht über die Wirksamkeit eines Maßnahmenpaketes zur Reduktion vermeidbarer Krankenhaustransporte. Innsbruck: Studia Universitätsverlag.

Rückfragen & Kontakt:

Fachhochschule Kärnten
ANdrea Sedlaczek, MA
Stv. Leitung Öffentlichkeitsarbeit/Marketing
Tel.: +43 (0)5/90500-9702
a.sedlaczek@fh-kaernten.at
http://www.fh-kaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FTK0002