90 Minuten "Soko"-Spannung am 4. März in ORF eins

Neuer Fall für Sprenger und Seeböck und Dakapo für die "Soko Donau"

Wien (OTS) - "Kitzbühel liegt am Meer" - zumindest lautet so der Titel eines Romans, den Kristina Sprenger und Jakob Seeböck am Dienstag, dem 4. März 2014, um 20.15 Uhr in ORF eins in einem neuen Fall genauer unter die Lupe nehmen. Um 21.05 Uhr treibt dann ein "Todesengel" in einem Altersheim sein Unwesen und gibt den Ermittlern der "Soko Donau" so manches Rätsel auf.

Mehr zu den Folgeninhalten

"Soko Kitzbühel - Kitzbühel liegt am Meer" (Dienstag, 4. März, 20.15 Uhr, ORF eins; Regie: Michael Zens)

Florian Grüner, Banker, Hausbesitzer und bald Exehemann, liegt tot in seinem Weinkeller. Er wurde niedergeschlagen und ist die Treppe hinuntergestürzt. In seinen letzten Monaten hat er sich keine Freunde gemacht. Seine Frau konnte die Scheidung kaum erwarten, seine Karriere neideten ihm einige, und zu allem Ärger ging sein Hausbau auch nicht schnell genug voran - vor allem weil er die nötigen Gelder nicht beisammen hatte. Denn um ein neues Haus zu finanzieren, musste er erst das alte loswerden. Doch in dem haben sein Onkel, der Schriftsteller Maximilian Stanek (Hans-Michael Rehberg), und zwei Freunde Wohnrecht auf Lebenszeit. Und diese verbleibende Lebenszeit wollten die drei eigentlich in Ruhe verbringen und sich nicht mit einem Mord auseinandersetzen. Andererseits haben sie nichts zu befürchten. Oder etwa doch?

Neben Kristina Sprenger und Jakob Seeböck sind in weiteren Hauptrollen Ferry Öllinger, Andrea L'Arronge, Heinz Marecek und Christine Klein zu sehen. "Soko Kitzbühel" ist eine Koproduktion von ORF und ZDF, hergestellt von beo-Film, unterstützt von Cine Tirol.

"Soko Donau - Todesengel" (Dienstag, 4. März, 21.05 Uhr, ORF eins; Regie: Fabian Eder)

Helmuth Nowaks (Gregor Seberg) Oma weilt seit kurzem im Altersheim. Ärger mit einer Pflegerin veranlasst sie, diese zu beobachten. Als sie nächstens eine Konfrontation zwischen der Pflegerin und einer Heiminsassin mitbekommt und diese morgens tot aufgefunden wird, verständigt sie Helmuth, und der mobilisiert das Ermittlerteam der "Soko".

In den Hauptrollen sind Stefan Jürgens, Gregor Seberg, Lilian Klebow, Dietrich Siegl, Maria Happel sowie Helmut Bohatsch und Paul Matic zu sehen. "Soko Donau" ist eine Koproduktion von Satel und Almaro in Zusammenarbeit mit ORF und ZDF, hergestellt mit Unterstützung des Fernsehfonds Austria, des Filmfonds Wien und der Länder Niederösterreich und Oberösterreich.

"Soko Donau" und "Soko Kitzbühel" sind nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand und auch als Live-Stream abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004