Ein kräftiges Lei Lei - mit dem "Villacher Fasching" in ORF 2

Außerdem am Faschingsdienstag: der "Karlicher Fasching"

Wien (OTS) - "Fasching, das ist eine herrliche Zeit. Wer da kein Narr ist, der ist net gscheit." Unter der Regentschaft von Prinz Fidelius LIX. und Ihrer Lieblichkeit Prinzessin Julia IV. übernehmen auch heuer wieder am Faschingsdienstag, dem 4. März 2014, um 20.15 Uhr in ORF 2 die Publikumslieblinge vom "Villacher Fasching" das Kommando. Und einmal mehr sorgen die Höhepunkte der aktuellen Sitzung für einen stimmungsvollen Ausklang der närrischen Zeit. Mit auf der Bühne des Villacher Kongresszentrums dabei sind neben der charmanten Garde der "EU-Bauer" Manfred Tisal, der "Nachzipfer" Hannes Höbinger, Sonja Juchart und Franz Kleinbichler, der "Noste" Manfred Obernosterer, der unter anderem gemeinsam mit seinem Sohn Thomas, dem "Toste", auftritt. Bereits um 20.05 Uhr werfen die "Seitenblicke" in ORF 2 einen Blick hinter die Kulissen der Faschingssitzung.

Die Highlights vom "Villacher Fasching 2014" am Faschingsdienstag um 20.15 Uhr in ORF 2

"Gestern hab ich ein Superangebot entdeckt: Handy um 0 Euro jetzt 80 Prozent billiger! Ich bin aus dem Shop heraus, mit dem Handy um 0 Euro und einem Hunderter auf der Hand. 80 Euro waren Rabatt und 20 Euro, damit ich keinem was erzähl." "EU-Bauer" Manfred Tisal: "Früher hatte ich Angst vor der Dunkelheit. Wenn ich heute die Stromrechnung anschau, hab ich Angst vorm Licht", und "Wir Männer haben auch Gefühle: Hunger und Durst!" "Nachzipfer" Hannes Höbinger: "Edward Snowden hat in Villach drei Wochen inkognito bei einem Installateur gearbeitet. Man hat ihn aber hinausgeschmissen. Begründung: Er hält nicht dicht." Sonja Juchart und Franz Kleinbichler liefern einander diesmal auf dem Campingplatz einen pointierten Schlagabtausch:
Kleinbichler: "Haben Sie auch einen Schlafsack?" Juchart: "Nein, von dem hab ich mich scheiden lassen."

Noch mehr Narrentreiben mit dem "Karlicher Fasching" am Faschingsdienstag in ORF 2

Für beste Unterhaltung ist am Höhepunkt der Narrensaison auch in der Faschingsausgabe der "Barbara Karlich Show" gesorgt. Ausgiebige Anregung der Lachmuskeln garantieren die Gäste: Gabriela Benesch, die Ausschnitte aus ihrem Programm "Cavewoman" zeigt. Reinhard Nowak, der auf sein Bühnenjubiläum Bezug nimmt und mit "Best of - Juchuu! 30 Jahre Nowak" die Highlights aus seinem Kabarettistendasein präsentiert. In seiner bewährten Mischung aus 100 Prozent Wissenschaft und 100 Prozent Kabarett serviert Seminarkabarettist Bernhard Ludwig seine "Anleitung zum lustvoll Leben", und Gery Seidl, der Mann dem alles passieren, aber nichts geschehen kann, versucht die großen Fragen der Menschheit auf einen kleinen, erträglichen und durchaus komischen Nenner zu bringen. Bereits um 14.00 Uhr ist auch Elisabeth Engstler ganz in Faschingsstimmung und präsentiert die aktuelle Ausgabe von "Frisch gekocht" im entsprechend dekorierten Studio.

Infos zum ORF-Faschingsprogramm sind unter http://presse.ORF.at abrufbar. Zahlreiche Faschingshöhepunkte sind auch auf der ORF-TVthek abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002