Erste Unternehmensanleihe der DO & CO an der Wiener Börse gelistet

Wien (OTS) - Ab morgen notiert die erste Unternehmensanleihe der DO & CO an der Wiener Börse. Gleichzeitig ist dieses Listing der erste österreichische Corporate Bond im Jahr 2014, der sich mit einer Stückelung von 500 EUR auch an Privatanleger richtet. Das Gesamtemissionsvolumen der 3,125 % Anleihe des börsenotierten, international tätigen Cateringunternehmens beträgt 150 Mio. EUR. Die Tilgung erfolgt endfällig nach einer Laufzeit von sieben Jahren. Die Zulassung erfolgt zum Geregelten Freiverkehr.

Steigende Beliebtheit von Anleihen bei Privatanlegern

Sowohl das Angebot von als auch die Nachfrage nach Unternehmensanleihen liegen in den letzten beiden Jahren auf einem hohen Niveau. Insgesamt kamen in diesem Zeitraum 33 Unternehmensanleihen mit niedriger Stückelung und einem Gesamtvolumen von 4,67 Mrd. EUR neu an die Wiener Börse und bieten insbesondere für die Zielgruppe Privatanleger eine interessante Veranlagungsmöglichkeit.

Privatanleger können sich an mehreren Stellen über Anleihen informieren: Nähere Details zur DO & CO Anleihe erhalten sie bei ihrem persönlichen Bankberater. Um in Zukunft schon im Vorfeld über künftige Emissionen informiert zu werden, können sich interessierte Anleger unter folgendem Link zum Newsletter-Service "Corporate Bond-Monitor" der Wiener Börse anmelden:
www.wienerborse.at/service/newsletter. Die Wiener Börse bietet in Zusammenarbeit mit dem WIFI auch ein neues Seminar zum Thema Unternehmensanleihen an. Dort erhalten Interessenten wertvolle Hinweise für die Auswahl der Investments und werden von Experten auf Chancen und Risiken dieser Anlageform hingewiesen.

Über die Wiener Börse

Die Wiener Börse ist eine 100%-Tochter der CEE Stock Exchange Group (CEESEG), die weiters die Börsen Budapest, Laibach und Prag umfasst. Die CEE Stock Exchange Group ist die größte Börsengruppe in der Region. Zusätzlich zu den vier Wertpapierbörsen, betreibt die CEESEG drei Warenbörsen und ist an fünf Clearing-Systemen (CCPs) sowie zwei Zentralverwahrern (CSDs) beteiligt. Um die Liquidität der Märkte zu steigern, vereinfacht die CEESEG den Marktzugang und den Handel an den lokalen Handelsplätzen. Die CEESEG-Börsen kooperieren mit 12 Börsen in Zentral- und Osteuropa und werden für dieses einzigartige CEE-Know-how weltweit geschätzt.

Rückfragen & Kontakt:

Weitere Informationen:
Julia Resch, Wiener Börse AG
Tel: +43 (0) 1 53 165 - 186
Fax: +43 (0) 1 53 165 - 140
julia.resch@wienerborse.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WBA0001