Lunacek: "Hahn soll sich Wahl stellen!"

Grüne: EU-Kommissions-KandidatInnen müssen auch am 25. Mai antreten - kein Platz für innenpolitischen Postenpoker.

Wien (OTS) - Nicht nachvollziehbar ist für Ulrike Lunacek, Vizepräsidentin der Grünen im Europaparlament, dass sich EU-Kommissar Hahn dagegen wehrt, bei der Europa-Wahl am 25. Mai selbst auf der ÖVP-Liste zu kandidieren: "Wenn Hahn gerne, wie er sagt, weiter Kommissar sein möchte, dann soll er sich der Bevölkerung und damit der Wahl stellen", fordert ihn Lunacek auf, "Wahlkampf zu führen":
"Für uns ist es klar, dass nur als Kommissar oder Kommissarin KandidatInnen auf den Listen für die EU-Wahlen nominiert werden sollen", erneuert sie ihre Forderung: "Die ÖVP muss mit offenen Karten spielen", nimmt Lunacek nach der heutigen ORF-Pressestunde auch auf die immer wieder kehrenden Gerüchte Bezug, wonach VP-Obmann Spindelegger nächster Kommissar werden könnte: "Es muss klar gemacht werden, wer aus Österreich in die EU-Kommission gehen möchte und nicht, dass nachher aus innenpolitischen Überlegungen irgendjemand aus dem Hut gezaubert wird. Parteipolitischem Postenpoker darf kein Platz gelassen werden!"

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Bernd Pekari, Tel.: +43-67686665930
mailto: bernd.pekari@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002