Neue Web-Plattform zu Jubiläen und Gedenktagen

Das Bundeskanzleramt stellt Kalendarium online

Wien (OTS) - Eine Roadmap zu den Jubiläen und Gedenktagen, die ab 2014 auf uns zukommen, bietet das Bundeskanzleramt auf einer neuen Web-Site.

Unter der Adresse www.kalendarium.gv.at sind Veranstaltungen und Aktivitäten wie Vorträge, Workshops, Kongresse, Konferenzen und Ausstellungen ebenso zu finden wie etwa Buch-Neuerscheinungen oder Online-Medienbeiträge. Diese Web-Plattform ist eine Serviceleistung des Bundeskanzleramtes, die einer breiten Öffentlichkeit einen Überblick über relevante österreichische Aktivitäten im In- und Ausland bieten soll. Über die Web-Plattform besteht die Möglichkeit, sich jederzeit umfassend und aktuell über laufende Aktivitäten zu informieren.

Derzeit sind bereits Projekte zu 1914 und 1934 abrufbar. Das Angebot soll in der Folge aber weit darüber hinausgehen. Geplant ist, auch andere Jahrestage wie beispielsweise den Wiener Kongress, den Staatsvertrag oder den Fall des Eisernen Vorhangs in das Kalendarium aufzunehmen.

Veranstalter und Organisatoren, wie etwa Gebietskörperschaften, Universitätsinstitute, Museen, Galerien oder Medien sind eingeladen, ihre Projekte bekannt zu geben. Um zeitlich und örtlich bereits fix geplante nationale und internationale Projekte einzureichen, gibt es auf der Seite einen Verweis zu den Webformularen. Die Eintragung ins Kalendarium erfolgt durch die Redaktion.

Das Service von www.kalendarium.gv.at ist für die Benutzer einfach und barrierefrei verfügbar.

Rückfragen & Kontakt:

Bundespressedienst
Redaktion Kalendarium
Dr. Barbara Thosold
Telefon: 01 53 115 202397
E-Mail: kalendarium@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0002