ORF III am Freitag: "Familie auf Bestellung" für Heike Makatsch im "Österreichischen Film"

Außerdem: "Borgen - Gefährliche Seilschaften" mit "Wer einen Baum pflanzt" und "Strafmündig"

Wien (OTS) - Folgenreiche Schwindeleien aus Österreich und Dänemark stehen am Freitag, dem 20. Februar 2014, auf dem Programm von ORF III. In der Komödie "Familie auf Bestellung" lässt sich Heike Makatsch als Alleinerziehende auf einen gewagten Deal ein: Als ein Arbeitskollege Frau und Kind vorweisen muss, um an sein Erbe zu gelangen, engagiert er Eva und ihren Sohn für das traute Familienglück auf Zeit. Danach folgen Teil fünf und sechs der zweiten Staffel von "Borgen - Gefährliche Seilschaften": In "Wer einen Baum pflanzt" um 21.50 Uhr und "Strafmündig" um 22.50 soll Birgitte Nyborg Umweltaspekte, Jugendstrafmündigkeit und ihre eigene Familie unter einen Hut bringen.

Die Sendungen im Überblick

"Der österreichische Film: Familie auf Bestellung" (20.15 Uhr)

Als allein erziehende Mutter in Geldnöten lässt sich Heike Makatsch in der turbulenten Komödie "Familie auf Bestellung" auf ein gewagtes Spiel ein: Von ihrem Arbeitskollegen Alex (Patrick Rapold), dem eine große Erbschaft ins Haus steht, sofern er Frau und Kind(er) vorweisen kann, lässt sich Eva zu einem ausgefeilten Familienschwindel überreden. Doch die "Familie auf Bestellung", die durch Evas Sohn Jonathan (Thaddäus Reich) perfekt scheint, bleibt nicht lange unentdeckt. Und die beiden trickreichen Schwindler Eva und Alex sind einander bald auch nicht mehr ganz gleichgültig. Als eine der charmantesten Storys, die sie bisher je gedreht habe, bezeichnet Hauptdarstellerin Heike Makatsch die amüsante Liebesgeschichte unter der Regie von Urs Egger aus dem Jahr 2004. In weiteren Rollen: Karl Markovics, Nicholas Ofczarek und Sophie Rois.

"Borgen - Gefährliche Seilschaften: Folge fünf "Wer einen Baum pflanzt" (21.50 Uhr) und Folge sechs "Strafmündig" (22.50 Uhr)

Die Folgen fünf und sechs der zweiten Staffel der dänischen Politserie "Borgen - Gefährliche Seilschaften" bringen private Spannungen und Politikzirkus auf den Bildschirm. In "Wer einen Baum pflanzt" ist Birgitte Nyborgs Regierung um 21.50 Uhr dabei, über die Umweltaspekte des neuen Reformpaketes "Gemeinsame Zukunft" zu verhandeln. Um einen Konsens zwischen den Parteien herzustellen, lässt sich die Premierministerin auf ein zweifelhaftes Spiel ein. Zudem überfordert sie ihre Rolle als Mutter immer mehr, und so übersieht sie, wie schlecht es ihrer Tochter Laura geht.
Um 22.50 plädiert in "Strafmündig" die Freiheitspartei dafür, das Alter der Jugendstrafmündigkeit von 14 auf zwölf Jahre herabzusetzen. Als entschiedene Gegnerin des Antrages muss sich Birgitte Nyborg vor einem gespaltenen Parlament behaupten. Ihren Medienberater Kasper Juul trifft die Debatte persönlich besonders hart: Er wird von seiner Vergangenheit eingeholt.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0011