Wieden - BV Plasch: Nachdrücklicher Protest gegen die Schließung der Polizeiinspektion Rainergasse

Wien (OTS/SPW-K) - "Die Polizeiinspektion Rainergasse, eines der zwei Wachzimmer auf der Wieden, wird im Rahmen des Sicherheitspaketes der Frau Innenministerin schon bald geschlossen werden. Dagegen protestiere ich und zwar vehement!", kommentiert der Wiedner SPÖ-Bezirksvorsteher Leopold Plasch aktuelle Medienberichte.

"Ich bin in dauerndem Kontakt mit vielen besorgten WiednerInnen, und jetzt, nachdem die Sperre beschlossene Sache ist, werde ich persönlich - und auch in ihrem Namen - mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln gegen diese Pläne protestieren und mich ausdrücklich für den Erhalt dieser wichtigen Polizeidienststelle einsetzen. Es kann nicht sein, dass bei knapp 31.000 EinwohnerInnen auf der Wieden nur eine Polizeiinspektion erhalten bleibt", erläutert Plasch.

Plasch verweist auf eine laufende Unterschriftenaktion im Bezirk:
"Die BewohnerInnen auf der Wieden haben mit mir gemeinsam eine Unterschriftenliste gegen die Schließung der PI Rainergasse aufgesetzt, und sie erfreut sich bereits regen Zulaufs. Ich hoffe, dass sich der Kampf "meiner" Bevölkerung auf der Wieden lohnt und die geplante Schließung unserer Polizeidienststelle nochmals überdacht wird", unterstreicht Plasch abschließend.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Sarina Reinthaler
Tel.: (01) 4000-81 943
sarina.reinthaler@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003