Maximilian Schulyok ist neuer Geschäftsführer der bz-Wiener Bezirkszeitung

Wien (OTS) - Die bz-Wiener Bezirkszeitung hat mit Maximilian Schulyok einen neuen Geschäftsführer, dem der Markt lokaler Gratiszeitungen bestens vertraut ist. Der gebürtige Steirer Maximilian Schulyok ist seit seinem Jus-Studium eng mit Wien verbunden. Vor seinem Einstieg ins Mediengeschäft war er im Politikmanagement und als Pressesprecher tätig. 2012 kam Maximilian Schulyok zu den Bezirksblättern Burgenland, wo er den Regionalen Key Account leitete. In der bz folgt er Romana Stelzl und wird gemeinsam mit den Prokuristinnen Alexandra Laubner und Sandra Ritzberger die Gesamtverantwortung für das Unternehmen übernehmen.

"Eine lokale Wochenzeitung im urbanen Raum erfolgreich zu positionieren, ist eine spannende Herausforderung", so der neue bz-Geschäftsführer Maximilian Schulyok. "Wir werden in den nächsten Monaten noch intensiver auf die Bedürfnisse unserer Zielgruppe eingehen, Communities definieren und unseren Leserinnen und Lesern -Print wie Digital - noch mehr Services rund um das Leben im Bezirk und der Stadt bieten. Es geht darum, in einem pulsierenden, sich schnell verändernden Umfeld das richtige Rezept für Leser und Kunden zu finden - mit dem Ziel, die bz am Wiener Leser- und Anzeigenmarkt als unverzichtbaren Partner zu etablieren."

Romana Stelzl, seit 1996 für regionale Gratiszeitungen in Niederösterreich und Wien im Verkauf tätig, war unter anderem maßgeblich am erfolgreichen Aufbau der Bezirksblätter Niederösterreich beteiligt. Seit 2006 gestaltete sie als Verkaufs-und Verlagsleiterin und zuletzt als Geschäftsführerin die bz aktiv mit. Nach 18 erfolgreichen Jahren wird sich Romana Stelzl nun beruflich neu orientieren und verlässt die RMA im besten Einvernehmen.

RMA-Vorstand Klaus Schauer zur Neubesetzung: "Maximilian Schulyok agiert marktorientiert und hat viel verlegerisches Gespür. Seit knapp zwei Jahren bei der RMA, ist er mit dem Unternehmen bestens vertraut und hat in dieser Zeit sein Können unter Beweis gestellt. Maximilian Schulyok kennt den Wiener Gratiszeitungsmarkt, ist in Wien gut vernetzt und wird die Position der bz am Wiener Markt weiter ausbauen. Mit Romana Stelzl verlieren wir eine erfahrene und engagierte Mitarbeiterin, akzeptieren jedoch ihren Wunsch nach Veränderung und wünschen ihr für ihre neue berufliche Tätigkeit viel Erfolg."

Die bz-Wiener Bezirkszeitung, eine Marke der RMA, erscheint wöchentlich mit 23 Bezirksausgaben.

RMA - Regionalmedien Austria AG:

2009 von der Styria Media Group AG und der Moser Holding AG gegründet, steht die RMA AG österreichweit für lokale Nachrichten aus den Regionen. Die RMA vereint unter ihrem Dach insgesamt 129 Zeitungen der Marken bz-Wiener Bezirkszeitung, Bezirksblätter Burgenland, Niederösterreich, Salzburg und Tirol, WOCHE Kärnten und Steiermark, der Kooperationspartner Bezirksrundschau Oberösterreich und Regionalzeitungen Vorarlberg sowie 11 Zeitungen der Marken Grazer, Kärntner Regionalmedien, Brennpunkt Schwaz und Wörgler & Kufsteiner Rundschau. Weiters bieten die Internet-Portale meinbezirk.at, woche.at und grazer.at auch im digitalen Bereich lokale und regionale Inhalte.

Weiterführende Links:
bz-Wiener Bezirkszeitung: www.meinbezirk.at/wien
RMA - Regionalmedien Austria AG: www.regionalmedien.at

Rückfragen & Kontakt:

Maximilian Schulyok
Geschäftsführer
bz-Wiener Bezirkszeitung
Weyringergasse 35/3, 1040 Wien
M + 43/664/80 666 5090
m.schulyok@bezirkszeitung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | REG0002