Köstinger: Etappensieg im Kampf gegen illegale Waldrodung erzielt

EU-Parlament stimmt für Holzabkommen mit Indonesien / Nur noch Einfuhr von zertifiziertem Holz in EU

Straßburg, 27. Februar 2014 (OTS) "Alle zwei Sekunden wird
auf der Welt eine Waldfläche in der Größe eines Fußballfelds illegal gerodet. Der Handel mit illegalem Tropenholz muss
gestoppt werden. Durch das heute beschlossene Abkommen haben
wir im Kampf für einen nachhaltigen Holzhandel mit
Drittstaaten einen weiteren Etappensieg errungen", freut sich Elisabeth Köstinger, Handelssprecherin der ÖVP im
Europaparlament. Das Europäische Parlament gibt heute seine Zustimmung für ein Holzhandelsabkommen mit Indonesien. Durch
das Abkommen soll illegale Waldrodung in Indonesien und der
Handel mit so gewonnenem Holz verhindert werden. ****

"Illegaler Holzhandel richtet in den Erzeugerländern wirtschaftlichen und ökologischen Schaden an", so Köstinger.
Denn den Holzerzeugerländern entgehe durch illegale Waldrodung jährlich Einnahmen in Höhe von schätzungsweise 10 bis 15 Milliarden Euro, die für die nachhaltige Entwicklung
eingesetzt werden könnten. "Durch das Holzabkommen zeigt
Indonesien seinen Willen, nur legales Holz nach Europa zu exportieren. Man muss die indonesische Regierung für ihre Bemühungen loben, Verbesserungen im Bereich
Rechtsdurchsetzung, Überwachung und Katalogisierung von
illegaler Waldrodung, Betrugsbekämpfung und der Stärkung der Forstpolizei voranzutreiben", so die ÖVP-Handelssprecherin.

Insgesamt wurden bereits vier Holzabkommen der EU mit asiatischen und afrikanischen Staaten ausgehandelt. Für zwei
dieser Abkommen, mit Liberia und der Zentralafrikanischen
Republik, war Elisabeth Köstinger Verhandlungsführerin des EU-Parlaments. "Die EU nimmt durch seine Holzhandelsabkommen eine Vorreiterrolle ein. Wir fördern nicht nur nachhaltig
geschlagenes und zertifiziertes Holz, sondern unterstützen die Drittstaaten auch etwa beim Aufbau ihrer Infrastruktur und Exportwirtschaft", so Köstinger abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Elisabeth Köstinger, MEP, Tel.: +32-2-284-5211,
elisabeth.koestinger@ep.europa.eu
Anna Meusburger M.A., EVP-Pressedienst, Tel.: +32-493-183-297,
anna.meusburger@ep.europa.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001