DC-Tower: Österreichs höchstes Gebäude eröffnet

Wien (OTS) - 250 Meter hoch, 60 Stockwerke und ein "Knick" in der Fassade - gestern, Mittwoch, wurde Österreichs höchstes Gebäude eröffnet.
Der DC Tower 1, entworfen vom französischen Architekten Dominique Perrault, steht in der Donau City und beeindruckte auch Bürgermeister Michael Häupl, der der Eröffnung beiwohnte: "Der DC-Tower setzt neue Maßstäbe und ist Symbol für den lebendigen, modernen Standort Wien."

Thomas Jakoubek, der Vorstand des Bauträgers WED wies darauf hin, dass Effizienz, Funktionalität und Architektur bei diesem Projekt im Vordergrund standen. Eingehüllt in eine schwarze Glasfassade beherbergt der Tower unter anderem Büros internationaler Unternehmen, ein Hotel, ein Restaurant und in den obersten Stockwerken eine Bar. Auch auf Nachhaltigkeit wurde Wert gelegt: Das Gebäude erfüllt mit ausgeklügelter Haustechnik, geringen Betriebs- und Energiekosten sowie innovativer Gebäudetechnologie die "Green Building"-Standards der EU-Kommission.

Der DC Tower 1 übertrifft nunmehr das ehemals höchste Gebäude Österreichs - den Millennium-Tower - mit einer Gesamthöhe von 202 Metern. Das höchste Bauwerk Österreichs bleibt der Donauturm mit 252 Metern. Zur Eröffnung erschienen neben Bürgermeister Häupl und Architekt Perrault unter anderem Rudy Giuliani, New Yorks ehemaliger Bürgermeister und der zweite Mensch am Mond, US-Astronaut Buzz Aldrin.

Pressebilder in Kürze unter: www.wien.gv.at/pressebilder
(Schluss) tai

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
Tel.: 01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005