Stadt Wien: Weit über 1.000 BesucherInnen bei Architektur-Ausstellung zur neuen Mariahilfer Straße

Ausstellung zu Design und Gestaltung der neuen Mariahilfer Straße läuft noch bis 7.3.2014 - 1.000ste Besucherin gewinnt Vintage-Vienna-Buch

Wien (OTS) - Die Ausstellung zu Gestaltung und Design der neuen Mariahilfer Straße stößt auf breites Interesse. Bereits weit über 1.000 Menschen haben die Gelegenheit genutzt, sich ein Bild von den Umgestaltungsplänen für die neue Mariahilfer Straße zu machen. Im Rahmen der Ausstellung werden Pläne und Abbildungen der neuen Mariahilfer Straße gezeigt. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht ein maßstabsgetreues Modell eines Ausschnitts der umgebauten Mariahilfer Straße, das einen Teil der Fußgängerzone und einen Teil der Begegnungszone zeigt.

"Die Ausstellung verschafft einen guten Eindruck, wie die neue Mariahilfer Straße einmal aussehen könnte. Jede und jeder, die oder der noch unschlüssig ist, sollte sich unbedingt die Ausstellung ansehen", so Wiens Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou. "Jetzt gilts: Wer noch nicht abgestimmt hat, hat noch die Chance sich ein Bild zu machen und abzustimmen."

Sophia Gerstorfer, Studentin Kulturtechnik und Wasserwirtschaft war die 1.000ste Besucherin und Gewinnerin des Buchs "Vintage Vienna", die die Austellung besucht hat: "Mit gefällt das Projekt sehr. Die Fußgängerzone in der Kärntner Straße war ein großer Fortschritt für Wien. Jetzt könnte die Verkehrsberuhigung der Mariahilfer Straße den gleichen Fortschritt für die Lebensqualität in der Stadt bedeuten. Ich hoffe sehr, dass sich die BewohnerInnen des 6. und des 7. Bezirks für die Verkehrsberuhigung entscheiden."

Ort der Ausstellung:
Mariahilfer Straße 103, 1060 Wien, Passage

Ausstellungsdauer:
bis Freitag, 7.3.2014 (Ausstellung schließt um 19:00 Uhr)

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 15:00 - 19:00 Uhr
Samstag: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Sonntag geschlossen

Der Eintritt ist frei.

Ein Foto von der Überreichung des Buches ist in Kürze unter www.wien.at/pressebilder abrufbar .

Rückfragen & Kontakt:

Andreas Baur
Mediensprecher Vzbgm. Maria Vassilakou
andreas.baur@wien.gv.at
0664 831 74 49

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004