"Brandauer-Quartett" musiziert im Bezirksmuseum 23

Wien (OTS) - Das Bezirksmuseum Liesing (23., Canavesegasse 24) ist am Freitag, 28. Februar, der Schauplatz eines festlichen Kammermusikabends. Die Veranstaltung hat den Titel "4 Herzen im 3/4-Takt". Das "Brandauer-Quartett" interpretiert bewegende Kompositionen von Hermann Brandauer, Franz Schubert, Johann Strauß und Gustav Mahler. Mit der Bezeichnung des Quartetts unterstreichen die Mitwirkenden die Qualität der Werke des etwas in Vergessenheit geratenen Tondichters Hermann Brandauer. Andrea Frankenstein (Violine), Chizuko Shimotomai (Violine), Frolieb Tomsits-Stollwerk (Viola und Gesang) sowie Ursula Hielscher (Violoncello) konzertieren ab 19.00 Uhr. Ein Vertreter des Bezirkes spricht einleitende Worte und der auf ehrenamtlicher Basis tätige Museumsleiter, Maximilian Stony, begrüßt das Publikum. Der Zutritt ist gratis.

Auskünfte über vielfältige Kultur-Termine im Bezirksmuseum Liesing erteilen die Bezirkshistoriker unter der Telefonnummer 869 88 96 (mit Anrufbeantworter). Außerdem ist das Museumsteam via E-Mail zu erreichen: bm1230@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Liesing:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
Tel.: 01 4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001