Einladung zur Pressekonferenz anlässlich des Startes der Initiative VISION ZERO 2020: Kinderunfälle sind vermeidbar!

Wien (OTS) - Was wäre, wenn im Jahr 2020 in Österreich kein einziges Kind mehr an den Folgen eines Unfalles sterben müsste? Kein getötetes oder schwerverletztes Kind durch einen Unfall in Österreich bis 2020 - so lautet das ehrgeizige Ziel!

Wir möchten Sie herzlich zur Auftakt-Pressekonferenz anlässlich des Startes der Initiative "Vision Zero 2020 - Kinderunfälle sind vermeidbar" einladen. Neben den Jahresschwerpunkten für das Jahr 2014 werden Unfallbilanzen und neueste Erkenntnisse in Bezug auf Unfallereignisse vorgestellt und wirkungsvolle Präventionsmaßnahmen präsentiert.

Ihre Gesprächspartner anlässlich der Auftakt-Pressekonferenz sind:

- KommR Renate Römer, Obfrau der AUVA

- Dr. Othmar Thann, Direktor des KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit)

- Univ. Prof. Michael E. Höllwarth, Präsident Große schützen Kleine

Wir freuen uns Sie persönlich oder ein Mitglied Ihrer Redaktion begrüßen zu können und bitten um Anmeldung unter: Pressestelle KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit): Tel.: 05-77077-1919, E-Mail:
pr@kfv.at, www.kfv.at

Bild(er) finden Sie nach Ende der Veranstaltungim AOM/Original Bild Service sowie im OTS Bildarchiv unterhttp://bild.ots.at, www.apa-fotoservice.at und www.picturedesk.com.

Pressekonferenz anlässlich des Startes der Initiative VISION ZERO
2020: Kinderunfälle sind vermeidbar!


Datum: 6.3.2014, um 10:00 Uhr

Ort:
Cafe Museum
Operngasse 7, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit)
Tel.: 05-77077-1919, E-Mail: pr@kfv.at, www.kfv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KVS0001