Microsoft stellt neun neue Hardwarepartner für Windows Phone vor

Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) - Neben neun neuen Hardwarepartnern für Windows Phone

kündigte die Microsoft Corp. am Sonntag einen direkten Zugang zu verschiedenen Tools an, mit deren Hilfe das Unternehmen Endverbrauchern künftig eine noch größere Geräteauswahl bieten und zudem neue Preise einführen wird, um das Wachstum in Schlüsselmärkten zu beschleunigen. Microsoft hat angekündigt, zusätzlich zu den bestehenden Partnern Nokia, Samsung, HTC und Huawei ab sofort auch mit Foxconn, Gionee, Lava (Xolo), Lenovo, LG, Longcheer, JSR, Karbonn und ZTE an der Weiterentwicklung der Windows Phone-Plattform zu arbeiten.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20000822/MSFTLOGO)

Im Zuge dieser jüngsten Entwicklung arbeitet Microsoft nun mit sieben der 10 führenden Smartphone-Hersteller der Welt sowie mit führenden Marken aus China, Indien und Taiwan zusammen. Dies entspricht einem Anteil von über 56 Prozent am gesamten Weltmarkt (IDC Worldwide Mobile Phone Tracker, 2013). Ob Kultmodelle oder kostengünstigere Optionen - Kunden können davon ausgehen, dass künftig eine noch größere Vielfalt an Geräten auf dem Markt erhältlich sein wird.

"Wir sind sehr erfreut, diese neuen Partner in unserem immer umfangreicheren Ökosystem von Windows Phone zu begrüßen. Sie werden entscheidend dazu beitragen, das Wachstum von Windows Phone in allen Preisklassen und geografischen Räumen fortzusetzen", so Nick Parker, Corporate Vice President der OEM-Sparte bei Microsoft.

Laut IDC ist Windows Phone das wachstumsstärkste Smartphone-Betriebssystem: Mit einer Steigerung von 90,9 Prozent machte es im Jahr 2013 den größten Sprung und übertraf das Wachstum des Gesamtmarkts um das Zweifache.

Zudem kündigte Microsoft auch umfangreichere Hardware-Unterstützung an. Hierdurch wird Windows Phone-Partnern zusätzliche Flexibilität gewährt und die Entwicklung von Geräten ermöglicht, die den besonderen Anforderungen ihrer Region oder Kunden umfassend entsprechen. Künftig wird Microsoft die Qualcomm Snapdragon(TM)-Prozessoren der Reihen 200 und 400 von Qualcomm Technologies Inc. und optional auch diverse bedeutende Mobilfunktechnologien wie LTE (TDD/FDD), HSPA+, EVDO und TD-SCMA unterstützen. Zudem wird Windows Phone auch Softkeys und Dual-SIM-Funktionen unterstützen, die insbesondere in asiatischen Märkten von zentraler Bedeutung sind. Diese Änderungen bieten Fertigungspartnern die Möglichkeit, bestehende Investitionen im Designbereich wirksamer einzusetzen, das eigene Angebot zu diversifizieren und künftig Windows Phone-Geräte anzubieten, wie etwa Phablets mit größeren Bildschirmen.

Am Sonntag nahm Microsoft auch das Windows Hardware Partner Portal in Betrieb, mit dessen Hilfe die Vermarktung von Geräten beschleunigt und die Entwicklungskosten minimiert werden sollen. Geschwindigkeit und Einsparungen sind besonders entscheidende Faktoren für Hersteller, die im dynamischen Smartphone-Massensegment konkurrenzfähig bleiben und erfolgreich wirtschaften müssen. Das Windows Hardware Partner Portal steht ab sofort allen Smartphone-Herstellern offen, um sich mit der Windows Phone-Plattform vertraut zu machen und mit dem Entwicklungsprozess zu beginnen. Überdies werden Windows Phone-Gerätehersteller auch auf die großartigen Services zugreifen können, die Microsoft speziell für diesen Markt zur Verfügung stellt. Hierzu könnten etwa Office Mobile, Skype, Xbox und Bing, ein größerer App-Katalog oder Features wie Live Tiles und People Hub zählen, die Windows Phone so unvergleichlich individuell machen.

Um Smartphone-Hersteller künftig noch umfassender dabei zu unterstützen, Windows Phone-Geräte schnell und problemlos in ihr eigenes Angebot aufzunehmen, werden Microsoft und Qualcomm Technologies zusammenarbeiten und OEMs und ODMs, die mit den verschiedenen Qualcomm-Referenzdesigns für Snapdragon-Prozessoren der Reihen 200 und 400 arbeiten, künftig einen direkten Zugang zu Tools, Inhalten und Anpassungskits von Microsoft bieten, die ihnen die Entwicklung von Geräten für die Windows Phone-Plattform ermöglichen. Mit Microsoft, Qualcomm Technologies und dem firmeneigenen Referenzdesign-Programm von Qualcomm, das alle Bausteine zur Konzeption und Entwicklung von Windows Phones enthält, können sich Microsoft-Hardwarepartner voll und ganz darauf konzentrieren, ihr Angebot auf Basis verschiedener Apps und Services noch abwechslungsreicher zu gestalten. Ab sofort stehen Geräteherstellern Hunderte von Möglichkeiten zur Anpassung ihrer Windows Phone-Geräte zur Verfügung, ohne dabei das konstant hochwertige Benutzererlebnis der Windows Phone-Plattform zu beeinträchtigen.

"Für unsere Partner wird die Entwicklung eines Windows Phones jetzt noch einfacher, schneller und kostengünstiger", so Parker.

Das etablierte Referenzdesign-Programm von Qualcomm bietet Zugang zu den führenden technischen Neuerungen von Qualcomm Technologies. Hinzu kommen differenzierte Hardware und Software, einfache Anpassungsmöglichkeiten, die Entwicklungskosten sparen, der Zugang zu einer Vielzahl von Hardware-Lieferanten sowie Testverfahren und Abnahmeprüfungen, die den Anforderungen von regionalen und führenden Betreibern entsprechen.

Darüber hinaus wird das erweiterte Ökosystem von Windows Phone Mobilfunkbetreibern und Handelspartnern auch zusätzliche Möglichkeiten bieten, mit Windows Phone betriebene White-Label-Geräte unter eigenen Markennamen zu vertreiben. Zudem werden Mobilfunkbetreiber künftig noch mehr Möglichkeiten haben, eigene Apps und Services für ihre Windows Phone-Geräte zu entwickeln, mit deren Hilfe sie die Kundenzufriedenheit und Kundenbindung erhöhen und neue Umsatzquellen erschließen können.

Das 1975 gegründete Unternehmen Microsoft (Nasdaq "MSFT") ist Weltmarktführer im Bereich Software, Services und Lösungen, mit deren Hilfe Menschen und Unternehmen ihr Potenzial voll entfalten können.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen beziehen sich auf eine Vorabveröffentlichung eines Softwareprodukts, das vor der ersten Markteinführung möglicherweise umfassend modifiziert wird. Dementsprechend könnten die Informationen möglicherweise nicht mehr sachgemäß oder zutreffend sein, sobald das Softwareprodukt erstmals im Handel erscheint. Die Pressemitteilung ist ausschließlich für Informationszwecke bestimmt. Microsoft übernimmt für die Pressemitteilung oder darin enthaltene Informationen keine Gewähr -ob explizit oder implizit.

Web site: http://www.microsoft.com/

Rückfragen & Kontakt:

KONTAKT: Rapid Response Team, Waggener Edstrom Communications,
+1-503-443-7070, rrt@waggeneredstrom.com / Hinweis an Redakteure:
Nähere
Informationen, aktuelle Meldungen und Einblicke von Microsoft
erhalten Sie
im Microsoft News Center unter http://www.microsoft.com/news.
Web-Links,
Telefonnummern und Titel waren zum Veröffentlichungszeitpunkt auf dem
neuesten Stand, können sich inzwischen aber geändert haben. Für
weitere
Hilfestellungen können sich Journalisten und Analysten an Microsofts
Rapid
Response Team oder an die entsprechenden Kontaktpersonen wenden, die
unter
http://www.microsoft.com/news/contactpr.mspx aufgeführt sind.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0041