Ostermayer in ÖSTERREICH: "Burgtheater-Lösung gemeinsam mit Hartmann und Springer"

Minister sieht sich als Mediator

Wien (OTS) - Im Interview mit der Tageszeitung ÖSTERREICH (Dienstag-Ausgabe) bestätigt Kulturminister Josef Ostermayer, dass er das Finanzdebakel am Burgtheater gemeinsam mit Direktor Matthias Hartmann und Bundestheater-Holding-Chef Georg Springer lösen wolle:
"Ja, die Schauspieler, die hier waren, haben gesagt, dass diese Rücktrittsforderung ein Appell an den Direktor und die Holding war", sagt Ostermayer.

Sowohl Hartmann als auch Springer hätten sein Vertrauen: "Bei mir haben Menschen so lange Vertrauen, als es nicht gebrochen wird. Wir wollen mit allen gemeinsam eine Lösung für die Zukunft finden. In der jetzigen Situation kann ich die Lösung nur gemeinsam mit Hartmann und Springer finden. Es wird auch Anfang März einen gemeinsamen Termin mit dem Ensemble und den beiden geben. Ich sehe es durchaus als eine gewisse Mediationsaufgabe, die mir zugewachsen ist."

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0003