Beteiligungs-Rekord bei der Befragung im "Bäckerstraßen-Viertel": Rekord-Beteiligung mit 58,68 % Rücklauf-Quote

- Klare Mehrheit für Wohnstraße

Wien (OTS) - Die heutige Stimm-Auszählung der Befragung im "Bäckerstraßen-Viertel" in der Innenstadt brachte mit 58,68 % ein neues Rekord-Ergebnis. Noch nie beteiligten sich in Wien so viele an einer derartigen Bürger-Befragung. 714 Kuverts wurden an Bewohner und Wirtschaftstreibende ausgesandt. 419 Kuverts kamen retour. Die Befragung hat ein eindeutiges "Ja zur Wohnstraße" wie bisher ergeben. Klar für die Beibehaltung der Wohnstraße haben sich durch Übersendung eines Stimmzettels 38 % ausgesprochen, für das Nachtfahrverbot 4 % und für die Fußgängerzone 22 %. Insgesamt 36 % der retournierten Kuverts enthielten mehrere Stimmzettel, die ebenfalls eindeutig den Willen zur Beibehaltung der Wohnstraße und zur Ablehnung der Fußgängerzone, sowie des Nachtfahrverbotes zum Ausdruck brachten. Bezirksvorsteherin Ursula Stenzel: "Ich freue mich, dass das Instrument der direkten Demokratie neuerlich in so beeindruckender Weise angenommen wurde und danke allen, die sich engagiert haben".

Rückfragen & Kontakt:

Bezirksvorstehung Wien Innere Stadt, Büro BV Ursula Stenzel,
Mayrhofer-Battlogg, MSc, MBA +43 1 4000 01111 oder
Martina Krejci, +43 1 4000 01115

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009