Über 11 Mio. Aufrufe für SOS-Kinderdorf-Video auf youtube

Einen wahren Hit landeten die SOS-Kinderdörfer in Norwegen, die mit einem Video auf die Not der Flüchtlingskinder und -familien in Syrien aufmerksam machen wollen.

Oslo/Innsbruck (OTS) - Ein Bub sitzt frierend an einer Bushaltestelle, zitternd vor Kälte, ohne warme Winterkleidung, ganz allein. Die Jacke habe man ihm gestohlen, erzählt er Passanten, zudem habe er seine Klasse verloren, mit der er einen Ausflug nach Oslo gemacht habe.Es dauert nicht lange, bis ihm Mützen, Schals und Handschuhe angeboten werden, ja sogar Menschen ihm ihre Jacken und Mäntel umhängen, um ihn zu wärmen, während sie selbst im T-Shirt dasitzen.

Mit versteckter Kamera haben die SOS-Kinderdörfer in Norwegen die Reaktionen der Menschen gefilmt und daraus ein Video produziert, um auf die Not syrischer Flüchtlingskinder und -familien im kalten syrischen Winter aufmerksam zu machen und um Hilfe und Solidarität bitten.

Mehr als 11. Mio. Aufrufe und 47.000 Likes!

Das Echo auf die Aktion übertraf alle Erwartungen. Mehr als 11 Millionen Mal wurde das Video bislang angesehen und 47.000 mal der Like-Button geklickt. Überdies verzeichneten die SOS-Kinderdörfer in Norwegen auch eine unmittelbare Zunahme der Spendeneingänge für die Nothilfe in Syrien.

Video zum Anschauen: www.youtube/soskinderdoerfer

Infos/Spenden: www.sos-kinderdorf.at/syrien-spenden

SOS-Kinderdorf in Syrien

SOS-Kinderdorf ist seit Mitte der 1970er Jahre in Syrien tätig. Es wurden zwei SOS-Kinderdörfer gebaut: in El Assal, in der Nähe von Aleppo, und in Qodsaya, nahe Damaskus. Darüber hinaus gibt es zwei SOS-Jugendeinrichtungen, ein SOS-Sozialzentrum, Familienstärkungsprogramme und ein SOS-Nothilfeprogramm.

Bei dem seit August 2012 laufenden Nothilfeprogramm arbeiten die SOS-Kinderdörfer mit Behörden, UN-Agenturen und lokalen NGOs in den Gebieten rund um Damaskus, Aleppo und Latakia zusammen. Um die Bedürfnisse der lokalen Bevölkerung zu decken, wurden Lebensmittel, Medikamente zur Grundversorgung und Hygieneartikel verteilt sowie auch psychologische und pädagogische Unterstützung für Familien und Kinder geleistet.

Rückfragen & Kontakt:

Viktor Trager, SOS-Kinderdorf/Presse (Innsbruck)
Tel. 0676/88144201, viktor.trager@sos-kd.org

Martina Stemmer, SOS-Kinderdorf/Presse (Wien)
Tel. 0699/11153246, martina.stemmer@sos-kinderdorf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SOS0001