Ö1-Schwerpunkt zum Frauentag: von "Pionierinnen des Journalismus" bis zu "PhonoFemme"

Wien (OTS) - Am 8. März findet der Internationale Frauentag statt. Ö1 nimmt dies zum Anlass für einen Schwerpunkt von 3. bis 27. März mit 14 Sendungen. Das inhaltliche Spektrum reicht von "Frauen in Indien" im "Radiokolleg" über "Dimensionen" zur "Frauen- und Geschlechtergeschichte des Ersten Weltkriegs" bis zu "Spielräumen" über die Liverpooler Frauen-Band "The Liverbirds". Auch in ORF eins, ORF 2, ORF III, 3sat und dem ORF.at-Netzwerk gibt es ein umfangreiches Programmangebot zum Weltfrauentag.

Zum Auftakt gestaltet Dagmar Lassmann, Leiterin der Auslandsarbeit des evangelischen Sozialwerks Diakonie "Gedanken für den Tag":
"Unerwartet" - von 3. bis 8. März (jeweils um 6.56 Uhr). Von 3. bis 6. März folgen gleich drei vierteilige "Radiokollegs": "Frauen in Indien - Zwischen Unterdrückung und Selbstbehauptung" (9.05 Uhr), "Pionierinnen des Journalismus - An der Kriegsfront, in der Fabrik und auf Reisen" (9.30 Uhr) und um 9.45 Uhr "Koloratursopran - Vokale Frauenpower in lichten Höhen".

"Kriegsfront - Heimatfront. Die Frauen- und Geschlechtergeschichte des Ersten Weltkriegs" ist Thema der "Dimensionen" am Donnerstag, den 6. März um 19.05 Uhr. Um 21.00 Uhr ist Renata Schmidtkunz mit der Autorin Eva Geber "Im Gespräch". Deren jüngst veröffentlichtes Buch "Der Typus der kämpfenden Frau - Frauen schreiben über Frauenrechtlerinnen in der Arbeiter-Zeitung 1900 bis 1933" wurde mit dem "Bruno-Kreisky-Anerkennungspreis für das Politische Buch 2014" prämiert.

Am Freitag, den 7. März lädt "Zeit-Ton extended" ab 23.03 Uhr zu "PhonoFemme - Erkundungen im Zwischenraum". Die Plattform rund um Mia Zabelka hat sich einer genderbalancierten Neuen Musikszene und der internationalen Vernetzung verschrieben. Ö1 hält gemeinsam mit den Initiatorinnen und Gästen Rückschau auf die ersten fünf Jahre von PhonoFemme - mit Musik von Pauline Oliveros, Lydia Lunch, Kim Gordon, Zahra Mani und Mia Zabelka.

"Der Erste Weltkrieg brachte die traditionelle Geschlechterordnung durcheinander" lautet der Titel von "Im Gespräch" am Donnerstag, den 13. März um 21.00 Uhr. Renata Schmidtkunz spricht darüber mit der Historikerin Christa Hämmerle, die zuletzt das Buch "Heimat/Front. Geschlechtergeschichte(n) des Ersten Weltkrieges in Österreich-Ungarn" vorgelegt hat.

Am Sonntag, den 16. März heißt es in "Café Sonntag" um 9.05 Uhr "Frauen an den Krisenherd" - zu Gast bei Mercedes Echerer ist Journalistin und Krisenreporterin Petra Ramsauer. "Unverblümtes" von den Dornrosen präsentiert "Contra" um 22.05 Uhr: Im neuen Programm der Geschwister Schicho geht es um Schwesterndasein und das angeblich moderne Frauenleben. "Ich habe nichts gegen einen gepflegten Mord" lautet der Titel von "Im Gespräch" (20.3., 21.00 Uhr) mit Ingrid Noll, in deren Kriminalromanen sich immer wieder Frauen ihrer Ehemänner oder Liebhaber entledigen. Ist das die Rache der Frauen für jahrelange Unterdrückung?

Nach Mathare, einem der größten Slums der kenianischen Hauptstadt Nairobi, begeben sich die "Hörbilder" am Samstag, den 22. März (9.05 Uhr) um die Geschichte von "Rose und Dolphin" und deren Solidarität zu erzählen. Die "Spielräume" zeichnen am Sonntag, den 23. März (17.30 Uhr) die Erfolgsgeschichte der Liverpooler Frauen-Band "The Liverbirds" nach - von 1962 bis 1976. Und zum Abschluss des Ö1-Schwerpunktes ist am Donnerstag, den 27. März Renata Schmidtkunz "Im Gespräch" mit Barbara Duden. Die Soziologin und Medizinhistorikerin betreibt seit Jahrzehnten sozialgeschichtlich und kulturwissenschaftlich orientierte Genderforschung und erforscht dabei die Geschichtlichkeit der (Selbst)Wahrnehmung der Frau. Nähere Informationen zum Programm von Österreich 1 sind abrufbar unter oe1.ORF.at.

Der Weltfrauentag im TV - von ORF eins bis 3sat

Filme, Reportagen und Dokumentationen über starke weibliche Persönlichkeiten wie "Universum History: Nancy Wake - Gejagt von der Gestapo", "dok.film: Forbidden Voices - Revolutionärinnen im Netz", "Der ganz normale Wahnsinn - Working Mum" und "Die Wüstenblume" stehen ebenso auf dem Programm wie Berichte über Vorreiterinnen der Frauenbewegung. Themenaffine Berichterstattung in den ORF-TV-Magazinen und Sendungen der Landesstudios ergänzen das Programm. Zum Auftakt gibt es einen ORF III-Themenabend "Starke Frauen" (1. März) sowie den unter Federführung von ORF/3sat gestalteten Thementag "Stark.Kühn.Weiblich" (2. März).

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Eva Krepelka
Tel.: 01/50101/18175
eva.krepelka@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001