"Bewusst gesund" am 22. Februar: Gefährliche Masern

Außerdem: Richtiges Essen für die Immunkraft

Wien (OTS) - Ricarda Reinisch präsentiert in "Bewusst gesund" am Samstag, dem 22. Februar 2014, um 17.05 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Gefährliche Masern - nur die Impfung kann schützen

Experten warnen vor Masern. Derzeit ist die ansteckende Kinderkrankheit in Wien und Niederösterreich ausgebrochen. Aber auch in Bayern ist die Zahl der Masern-Erkrankungen auf dem höchsten Stand seit 2002. Ein Grund für dieses Wiederaufflammen einer längst besiegt geglaubten gefährlichen Kinderkrankheit liegt in der Impfmüdigkeit der Bevölkerung; deshalb ist auch ein ausreichender Schutz nicht mehr gewährleistet. Bevor 1963 die Impfung eingeführt wurde, starben auch in Europa jedes Jahr Tausende Menschen durch Masern-Epidemien. Aber auch heute gibt es noch Maserntote, vor allem Kinder, die an der Spätkomplikation SSPE (Subakute Sklerosierende Panenzephalitis) erkranken. Dabei schädigt das Masernvirus die Nervenzellen des Gehirns irreversibel. Am Beginn ist das Bewegungszentrum betroffen, die Kinder erleiden plötzliche motorische Ausfälle und fallen unvermittelt zu Boden. Schon nach wenigen Monaten ist das Gehirn der erkrankten Kinder weitgehend zerstört. Die SSPE tritt durchschnittlich sieben Jahre nach einer Maserninfektion auf und verläuft immer tödlich. Besonders gefährdet sind Säuglinge, die noch nicht geimpft sind, sowie immungeschwächte Personen und ältere Menschen. Gestaltung: Christian Kugler.

Gesundes Gemüse - richtiges Essen für die Immunkraft

Gerade in der kalten Jahreszeit ist unser Immunsystem starken Belastungen ausgesetzt. Man fühlt sich antriebslos, müde und krank, Husten, Schnupfen und Heiserkeit sind an der Tagesordnung. Dem kann man ganz gut vorbeugen: Abgesehen von der richtigen Kleidung und viel Bewegung in frischer Luft kommt es auch auf die richtige Ernährung an. Vor allem viel Obst und Gemüse sind empfehlenswert. In "Bewusst gesund" berichten Experten, welche Sorten besonders vitamin- und mineralstoffreich sind und wie man sie am besten zubereitet, um nicht nur etwas für die Gesundheit zu tun, sondern auch mit Genuss zu essen. Gestaltung: Nadine Friedrich.

Frohes Herz - wie man Glücklichsein lernen kann

Um gesund zu bleiben, ist es ganz wichtig, im Leben die richtige Balance zu finden. Stress und depressive Verstimmtheit haben auf die Herzgesundheit und den Kreislauf eine negative Auswirkung. Ständige Angst, psychischer Stress, erhöhter Puls und Schlafstörungen bedeuten eine große Belastung für den "Lebensmotor". Was kann man tun, um sich entspannt und zufrieden zu fühlen, vor allem dann, wenn die Lebensumstände nicht danach sind? Glück ist so alt wie die Menschheit. Aber wie entsteht Glück und wie kann man das "Glücklichsein" lernen? "Bewusst gesund" hat sich auf die Suche nach dem Glück begeben. Gestaltung: Steffi Hawlik.

"Bewusst gesund"-Tipps zum Thema Augenlidrandentzündung

Die Augen jucken, brennen und fühlen sich müde an. Die Wimpern verkleben sich, fallen aus oder drehen sich zum Augapfel hin, sodass sie beim Lidschlag ständig kratzen. Die Diagnose: Lidrandentzündung. Was man am besten dagegen macht, weiß Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001