EANS-Adhoc: Rosenbauer International AG / Bestwerte bei Umsatz, Ergebnis und Auftragseingang / Umsatzanstieg von über 14 % auf 735,0 Mio EUR trotz anspruchsvollem Marktumfeld

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

Jahresergebnis/Vorläufige Ergebnisse 2013
20.02.2014

KONZERNKENNZAHLEN vorl. 2013 2012 Vdg. in % Umsatzerlöse Mio EUR 735,0 645,1 + 14 % EBIT Mio EUR 42,3 38,6 + 10 % Mitarbeiterstand zum 31.12. 2.651 2.432 + 9 % Auftragseingang Mio EUR 760,6 533,2 + 43 % Auftragsbestand zum 31.12. Mio EUR 590,1 580,5 + 2 % Der Rosenbauer Konzern verzeichnet nach Vorliegen der vorläufigen Zahlen im Geschäftsjahr 2013 Bestwerte bei Umsatz und Ergebnis. Im Geschäftsjahr 2013

konnte mit 735,0 Mio EUR (2012: 645,1 Mio EUR) der höchste Umsatz der Geschichte und damit ein neuerliches Rekordjahr erzielt werden. Dies entspricht einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr von 14 %. Die Umsatzsteigerung ist in erster Linie auf das internationale Exportgeschäft - allen voran die vermehrten Lieferungen in den Nahen Osten und Asien - zurückzuführen, wenngleich auch in den Märkten Nordeuropas ein positiver Trend bemerkbar war.

Das EBIT des Geschäftsjahres 2013 stieg um 10 % auf 42,3 Mio EUR nach 38,6 Mio EUR im Vorjahr. Nach eingehender Beurteilung des laufenden Verfahrens zur Schadensregulierung aus dem Kartellverfahren in Deutschland werden im Jahresabschluss 2013 Aufwendungen in der Höhe von 4,5 Mio EUR berücksichtigt. Abzüglich dieser Einmalkosten liegt die EBIT-Marge mit 6,4 % deutlich über der prognostizierten Größenordnung von 6,0 %.

Beeinflusst wurde die EBIT-Marge in der Berichtsperiode auch durch den verschärften Preiswettbewerb in Deutschland und die daraus resultierenden geringeren Margen sowie durch die zusätzlichen Anlaufkosten der Serviceorganisation in Saudi-Arabien. Im Gegenzug konnten die amerikanischen Gesellschaften durch Optimierungen in der Chassis-Fertigung und durch Änderung des Produktmix die Ertragskraft erhöhen und tragen damit positiv zum Ergebnis bei.

Sehr erfreulich war die im Jahr 2013 anhaltend positive Auftragsentwicklung in den internationalen Exportmärkten. Der vorläufige Auftragseingang erreichte einen erneuten Höchstwert von 760,6 Mio EUR (2012: 533,2 Mio EUR) und lag 43 % über dem Vorjahreswert. Verstärkte Nachfrage verzeichnete der Bereich der Flughafenlöschfahrzeuge, und erreichte damit im Jahr 2013 den bislang höchsten Auftragseingang.

Trotz der verstärkten Auslieferungen in den letzten Monaten des Jahres 2013 liegt der Auftragsbestand zum Jahresultimo aufgrund des sehr guten Auftragseinganges der letzten Monate mit 590,1 Mio EUR (31. Dezember 2012: 580,5 Mio EUR) weiterhin auf hohem Niveau. Damit verfügt der Rosenbauer Konzern über eine gesicherte Auslastung der Fertigungsstätten sowie eine gute Visibilität in Bezug auf die Umsatzentwicklung der kommenden Monate.

"Unserer erfolgreichen Geschäftsentwicklung und den zukunftsweisenden Investitionen im Jahr 2013 steht die Tatsache gegenüber, dass wir bei Ergebnis und Rentabilität unserem eigenen Anspruch noch nicht gerecht werden", bekräftigt Dieter Siegel, CEO. "Damit unser zukünftiges Wachstum noch profitabler wird, haben wir umfassende Maßnahmen ergriffen, um unsere Effizienz weiter zu steigern."

Die angeführten Zahlen beruhen auf einer Vorschaurechnung nach IFRS. Die endgültigen Zahlen des Jahres 2013 werden am 17. April 2014 veröffentlicht.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Rosenbauer International AG Paschingerstrasse 90 A-4060 Leonding Telefon: +43(0)732 6794 568 FAX: +43(0)732 6794 89 Email: ir@rosenbauer.com WWW: www.rosenbauer.com Branche: Maschinenbau ISIN: AT0000922554 Indizes: WBI, ATX Prime Börsen: Freiverkehr: Berlin, Stuttgart, Amtlicher Handel: Wien Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Rosenbauer International AG
Mag. Gerda Königstorfer
Tel.: 0732/6794-568
gerda.koenigstorfer@rosenbauer.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0001