Stronach/Franz: NÖGKK-Direktor bestätigt Unfinanzierbarkeit der Gebietskrankenkassen

"Überschüsse" wurden aus Steuerzuschüssen finanziert

Wien (OTS) - "Der Generaldirektor der Niederösterreichischen Gebietskrankenkasse (NÖGKK), Jan Pazourek, gibt Team Stronach Gesundheitssprecher Abg. Dr. Marcus Franz in seiner Ansicht recht, wonach die hohe Arbeitslosigkeit und die hohe Anzahl an Pensionisten die Gebietskrankenkassen unfinanzierbar machen. Franz fordert daher, diese Kassen endlich zur Österreichischen Gesundheitsversicherung (ÖGV) zusammenzulegen und die Finanzierung über das Steuersystem einzuführen. "Lohnabhängige Beitragssysteme sind angesichts der Demographie hochproblematisch und führen zu einem immer größeren Finanzierungsproblem."

"Die Behauptung des Hauptverbandes, die Kassen seien derzeit saniert und würden sogar einen Überschuss produzieren, sind damit neuerlich widerlegt", so der Team Stronach Gesundheitssprecher, der darauf verweist, dass diese angeblichen Überschüsse aus Querfinanzierungen und Zuschüssen aus Steuermitteln erzielt wurden.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub/Presse
Tel.: ++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0004