Spatenstich für "Hotel Schani" am Hauptbahnhof

Smartes Hotel mit Wiener Flair

Wien (OTS) - "Das Smartphone ist die Zukunft der Hotelbranche", sagt Benedikt Komarek, geschäftsführender Gesellschafter des neuen 'Hotel Schani'", dessen Spatenstich heute am Hauptbahnhof erfolgt ist. Mit dem Smartphone wird laut Komarek in dem neuartigen Hotel nicht nur die Hotelbuchung erfolgen, sondern auch der Check-In und die Öffnung der Balkontür des Hotelzimmers. Die Anreise erfolge "smart" per Zug.

Hotel verbindet smarte Technologie und Wiener Charme

Die Familie Komarek, Hoteliersfamilie aus Wien-Ottakring versucht mit diesem Projekt Urbanität, Wiener Gemütlichkeit und die Technologie des 21. Jahrhunderts zu verbinden. Benedikt Komarek spricht daher von einem "lernenden Hotel". Das Hotel wird in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) aus Stuttgart gebaut, das im Zuge des Forschungsprojekts "FutureHotel" an innovativen Hotellösungen forscht. Insbesondere geht es um neue Buchungsprozesse, Check-In und Check-Out, Hotelzimmer und Lobby. Informations- und Kommunikationstechnologie steht im Mittelpunkt des Bauprojekts.

Der Hotelname "Schani" soll das Wiener Flair verkörpern. Die Gäste sollen laut Benedikt Komarek mit Anekdoten aus der Stadt begrüßt werden. Der Bau wird 135 Zimmer, einen Schanigarten und eine Grünfläche von 600 Quadratmetern umfassen. Die Eröffnung des Hauses ist für März 2015 geplant. Zimmer ab 69 Euro. (Schluss) hie

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
Tel.: 01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010