FP-Seidl: Rot-grüner 130 Meter-Turm am Handelskai nimmt Gestalt an

Fallen Baumriesen der Gewinnmaximierung zum Opfer?

Wien (OTS) - "Die Gerüchte, dass der in Plänen mit eindeutigen Visualisierungen dargestellte 130 Meter-Turm am Handelskai neben dem Dusika-Stadion kommen wird, wodurch zahlreiche Baumriesen in der dortigen Parkanlage der Kettensäge zum Opfer fallen würden, verdichten sich immer mehr", macht FPÖ-Gemeinderat Wolfgang Seidl aufmerksam. Die Dementis von Rot-Grün im 2. Bezirk sind schwach in ihrer Glaubhaftigkeit aber glaubhaft in ihrer Schwäche.

Es könnte erneut der Fall eintreten, dass sich die zahlungskräftige Immobilien-Lobby bei der rot-grünen Stadtregierung gegen Anrainer-und Umweltschutz durchsetzt. "SPÖ-Bezirksvorsteher Hora ist daher dringend aufgefordert, diesmal zur Abwechslung nicht als willfähriger Befehlsempfänger zu fungieren sondern die Interessen der Leopoldstadt offensiv zu vertreten", so Seidl. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001