Sotschi 2014 im ORF: Bis zu 773.000 sahen Herren-Super-G

Bis zu 448.000 bei Österreichs Eishockey-Sieg, Highlights am 18. Februar: Damen-Riesenslalom, nordische Kombinierer und Eishockey-Viertelfinale

Wien (OTS) - Die Topreichweite des gestrigen Olympia-Tages (16. Februar) wurde erwartungsgemäß beim Super-G der Herren erzielt: Bis zu 773.000 Olympiafans waren via ORF eins live dabei, im Schnitt sahen das für Österreich eher unglückliche Rennen 627.000 bei 76 Prozent Marktanteil (72 bzw. 74 Prozent in den Zielgruppen E-49 bzw. E-29 Jahre).

Einen weiteren Topwert erzielten gestern Österreichs Eishockey-Cracks bei ihrem Sieg gegen Norwegen: Bis zu 448.000 sahen das entscheidende dritte Drittel, im Schnitt zitterten 414.000 bei 41 Prozent Marktanteil (52 bzw. 60 Prozent Marktanteil in den jungen Zielgruppen) mit Grabner und Co.

Die TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt Live-Streams aller ORF-Übertragungen sowie einen Themencontainer mit zahlreichen Berichten zum Olympia-Geschehen bereit. Highlights der Bewerbe sind als Video-on-Demand auf http://insider.ORF.at abrufbar. Ausführliche Details samt ORF-Übertragungsfahrplan unter http://presse.ORF.at

Olympia am 18. Februar: Damen-Riesenslalom, nordische Kombinierer und Eishockey-Viertelfinale

Als Österreich-Großkampftag präsentiert sich der 18. Februar: Um 7.15 bzw. 11.25 Uhr fahren die ÖSV-Damen um Medaillen beim Riesenslalom. Um 9.00 Uhr geht es für Österreichs Eishockeyteam gegen Slowenien um den Einzug ins Viertelfinale. Und um 10.00 bzw. 12.55 Uhr springen und laufen die nordischen Kombinierer um Medaillenplätze.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003