Aufsichtsrat der Nationalpark-Region Kärnten spricht sich für das Tourismusprojekt am Mölltaler Gletscher aus!

Heiligenblut/Obervellach (TP/OTS) - Der Aufsichtsrat der "Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten Tourismus GmbH" hat in seiner 8. Sitzung am 06. Feber 2014 in Obervellach den folgenden Beschluss gefasst: "Der Aufsichtsrat befürwortet das Tourismusprojekt am Mölltaler Gletscher - Errichtung eines Chalet-Dorfes und einer Talabfahrt! Damit verbunden ist auch die Aufforderung an das Land Kärnten, weitere touristische Projekte in der Nationalpark-Region in Zukunft zu unterstützen." Der Beschluss wurde einstimmig gefällt; Aufsichtsrat Mag. Peter Rupitsch war nicht anwesend.

Aufsichtsratsvorsitzende Gerhild Hartweger: "Das Mölltal befindet sich in einer extrem schwierigen wirtschaftlichen Situation und ist dabei nahezu ausschließlich von der touristischen Entwicklung abhängig. Schon alleine aus diesem Grund kann auf eine derartige Schlüsselinvestition gar nicht verzichtet werden. Den Weg der Region, einen nachhaltigen, wertschöpfungsorientierten Tourismus zu forcieren werden wir konsequent weiter verfolgen und es muss daher möglich sein, einen Kompromiss zwischen Naturschutz und wirtschaftlichen Interessen zu finden. Wir sind auf unsere Skigebiete - die sich entwickeln müssen - genauso stolz, wie auf den Nationalpark Hohe Tauern, wo auf mehr als 4.000ha herrliche Naturlandschaft geschützt wird." Hartweger appelliert daher an alle Beteiligten eine Lösung auszuarbeiten, die die Umsetzung des Projektes ermöglicht, denn die Sicherung des Lebensraumes im Mölltal muss für alle Beteiligten Priorität haben.

Rückfragen & Kontakt:

Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten Tourismus GmbH
Frau Gerhild Hartweger, AR-Vorsitzende
Tel.: +43 664 121 1634
tourismus@nationalpark-hohetauern.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TPK0003