FPÖ-Leyroutz kritisiert: "Sparkurs der Kabeg beginnt mit neuem Dienstwagen für Kabeg-Chef!"

"Die roten Bonzen sind zurück!"

Klagenfurt (OTS) - "Die roten Bonzen sind zurück. Der Sparkurs der Kabeg beginnt mit dem Kauf eines neuen Dienstwagens für den Kabeg-Chef", ärgert sich der Klubobmann der Freiheitlichen in Kärnten, Christian Leyroutz. Wie ihm mitgeteilt wurde, habe Arnold Gabriel nämlich einen BMW mit dem Neuwert von ca. 72.000 Euro bestellt. Während im Land an allen Ecken und Enden gespart wird und vor allem die Kabeg den verbindlichen Auftrag habe, einzusparen, sei dies ein Affront gegenüber dem Steuerzahler, der schwer überbietbar sei.

"Was sagt eigentlich LH Peter Kaiser zu den Eskapaden seines ehemaligen Büroleiters, den er gegen alle Widerstände in die Position des Kabeg-Chefs hievte?", fragt Leyroutz. Mit der Taktik, "Wasser predigen und Wein trinken", hat man Kärnten wieder rot eingefärbt und die alten Muster, sich als Privilegienritter zu gebärden, werden wiederbelebt. Das hat sich Kärnten nicht verdient", schließt Leyroutz.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Landhaus, 9020 Klagenfurt
Tel.: 0463 513 272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001