Floridsdorf: "Faschingsrevue" im Mautner-Schlössl

Wien (OTS) - Der Verein "Freunde der Beethoven-Gedenkstätte in Floridsdorf" zeigt im Bezirksmuseum Floridsdorf (21., Prager Straße 33, im "Mautner Schlössl") eine Dauer-Ausstellung über Ludwig van Beethoven und führt dort fallweise Veranstaltungen durch. So laden die Beethoven-Freunde am Samstag, 15. Februar, zu einer "Literarisch-musikalischen Faschingsrevue" ein. Statt klassischer Werke des Meisters erwartet das Publikum ein buntes Unterhaltungsprogramm. Die humorige "Faschingsrevue" startet um 18.00 Uhr im Festsaal des Museums und das Motto heißt "Nonsens am laufenden Band". Gregor Oezelt (Rezitationen) und Eva Krapf (Klavier) erfreuen die Zuhörerschaft im "Mautner Schlössl" mit Texten von Morgenstern, Ringelnatz, Althaus, Erhardt, Okopenko und anderen Verfassern und feinen melodischen "Überraschungen". Der Zutritt ist frei. Individuelle Spenden der Besucher nehmen die Vereinsmitarbeiter gerne an. Nähere Auskünfte erteilen die Beethoven-Verehrer via E-Mail:
beethoven-floridsdorf@chello.at.

Informationen über die bezirkshistorische Sammlung und Sonder-Ausstellungen im "Mautner Schlössl" erhalten Interessierte von den ehrenamtlich tätigen Bezirkshistorikern des Bezirksmuseums Floridsdorf unter den Telefonnummern 0664/55 66 973 und 270 51 94 (zeitweilig Anrufbeantworter). Auch per E-Mail kann man das rührige Museumsteam kontaktieren: bm1210@bezirksmuseum.at

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Floridsdorf:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
Tel.: 01 4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004