GdG-KMSfB-Lueger: Verbesserungen bei Künstlersozialversicherung sind gutes Signal

Budget für den Kulturbereich muss gesichert bleiben

Wien (OTS/ÖGB) - "Die vom zuständigen Minister Josef Ostermayer angekündigten Verbesserungen bei der Künstlersozialversicherung sind ein gutes Signal. Die Regierung muss dem Stellenwert des heimischen Kulturbetriebs auch in Zukunft Rechnung tragen", erklärte heute, Mittwoch, die stellvertretende Vorsitzende der GdG-KMSfB (Gewerkschaft der Gemeindebediensteten - Kunst, Medien, Sport, freie Berufe), Angela Lueger.++++

"Die Ausweitung der Bezugsberechtigten auf die Beschäftigten in Kunstvermittlung und Lehre erleichtern den Menschen Alltag und Leben, die im finanziell oft schwierigen Bereich Kunst und Kultur tägig sind", sagte Lueger. Die klaren Worte zu einem ausreichenden Budget für den Kunst- und Kulturressort gehen ebenfalls in die richtige Richtung.

"Im Rahmen der Neuregelung des Urheberrechts kann die Regierung weiter zeigen, ob ihnen die Rechte und die Einkommenssituation der österreichischen Künstlerinnen und Künstler ein Anliegen sind. Als Vertreterin dieser Anliegen werden wir als Gewerkschaft uns wesentlich in diese Diskussion einbringen", schloss Lueger.

Rückfragen & Kontakt:

GdG-KMSfB - Referat für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: (1)31316 83615
Informationen im Internet: www.gdg-kmsfb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0003