VfGH-Urteil: Dichtung und Wahrheit

Glücksspiel - Beschlagnahmen - Betriebsschließungen

Wien (OTS) - Der Standard (http://www.ots.at/redirect/standard) berichtete am 11.2.2014 um 18:42 "Beschlagnahme von Glücksspielautomaten nicht gesetzeskonform" ebenso der ORF Vorarlberg-online (http://vorarlberg.orf.at/news/stories/2629504/) am 7.2.2014 am "Glücksspielgeräte zu Unrecht beschlagnahmt".

Was es mit dem zitierten
VfGH-Urteil(http://www.ots.at/redirect/vfgh) wirklich auf sich hat,
lesen Sie hier:

Spieler-Info.at hat bereits seit 12.8.2013 eine korrekte Interpretation des VfGH-Urteils zur aktuellen Novellierungen der Kanzlei Böhmdorfer Schender Rechtsanwälte GmbH online und nimmt dazu wie folgt Stellung: VfGH-Urteil: Betriebsschließungen aufrecht -Instanzenweg verschärft (http://www.ots.at/redirect/spielerinfo5)

Der aktuelle VfGH-Entscheid wurde von den Betreibern illegaler Geldspielgeräte zu Unrecht bejubelt.

Leider haben - wie in ähnlichen Fällen auch - einige Medien kritiklos die unrichtige Interpretation der "illegalen Glücksspiel-Anbieter" übernommen, ohne fundiert zu recherchieren.

Lesen Sie die korrekte Interpretation (www.spieler-info.at/article/vfgh-urteil-dichtung-und-wahrheit)
des VfGH-Urteils, erstellt von der Kanzlei Böhmdorfer Schender Rechtsanwälte GmbH auf Spieler-Info.at.

Link zum Artikel:
http://www.spieler-info.at/article/vfgh-urteil-dichtung-und-wahrheit

Rückfragen & Kontakt:

redaktion@spieler-info.at
www.spieler-info.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OMN0001