Stronach/Dietrich zu Leitl: Jubelmeldung nicht angebracht

Wirtschaftstreibenden droht Belastungslawine

Wien (OTS) - "Die von Wirtschaftsbund "ausverhandelten" Maßnahmen sind reine Peanuts, die in Wahrheit wenig an Verbesserungen bringen. Offensichtlich will man damit über die kommende hohe Steuerbelastung und das Hypo-Desaster hinwegtäuschen und die Bevölkerung ruhig stellen. Fakt ist, dass ein fünf Milliarden Euro Belastungspaket auf die Bürgerinnen und Bürger zukommt, daran ändern auch die aktuellen Umschichtungen nichts. Das Jubeln von Wirtschaftskammerpräsident Leitl ist daher nicht angebracht", so die geschäftsführende Team Stronach Klubobfrau Waltraud Dietrich.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub/Presse
Tel.: ++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0002