Wehsely: Mit Gratis-Zahnspange wird langjährige SP-Forderung erfolgreich umgesetzt

Wichtige Investition in die Zukunft unserer Kinder

Wien (OTS) - "Wenn wir in die Gesundheit der Kinder investieren, investieren wir in unsere Zukunft. Die Gratis-Zahnspange für alle Kinder und Jugendlichen bis zum 18. Geburtstag ist ein großer gesundheitspolitischer Erfolg", freute sich die Wiener Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely über die diesbezügliche heute bekannt gewordene Einigung der Regierungspartner, die ab dem Sommer 2015 gelten wird.

Zahnspangen sind für Eltern eine große finanzielle Belastung. "Für rund 85.000 Kinder ist nun die Finanzierung gesichert, die betroffenen Familien werden massiv entlastet. Mit dem heute gesetzten Schritt der Bundesregierung zeigt sich wieder, wie wichtig und richtig es war, den Bereich Kindergesundheit zu einem Schwerpunkt im Regierungsprogramm zu machen. Dies ist nun der erste und sehr greifbare Erfolg, zu dem ich Bundesminister Stöger herzlich gratuliere", führt Wehsely aus.

"Damit ist eine langjährige SPÖ-Forderung in der Gesundheitspolitik erfüllt. Denn wir stehen dazu, dass Menschen unabhängig von ihrem Alter, ihrer Herkunft, ihrem Geschlecht und ihrem sozialen Umfeld die bestmögliche medizinische Versorgung erhalten. Nun ist sichergestellt, dass alle Kinder und Jugendlichen, bei denen eine Kieferregulierung medizinisch notwendig ist, diese auch erhalten. Neben der unmittelbaren finanziellen Entlastung ist dies auch eine wichtige Vorsorgemaßnahme im Bereich der Zahnmedizin, weil so gesundheitlichen Folgeschäden entscheidend vorgebeugt wird", so Wehsely abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Christine Stockhammer
Mediensprecherin StRin Mag.a Sonja Wehsely
Telefon: 01 4000-81231
Mobil: 0676 8118 69522
E-Mail: christine.stockhammer@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014