Mikl-Leitner und Wöginger: Zum Ergebnis für den ÖAAB bei der Vorarlberger und Salzburger Arbeiterkammerwahl

Wien (OTS) - "Hubert Hämmerle und sein Team konnten bei der Arbeiterkammerwahl in Vorarlberg die absolute Mehrheit verteidigen. Die Vorarlberger Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben damit bestätigt, dass sich konsequenter Einsatz und konstruktive Politik bezahlt machen. "Ich gratuliere Hubert Hämmerle und dem gesamten Team des ÖAAB Vorarlberg, die einen hervorragenden Wahlkampf organisiert haben, sehr herzlich", erklärt ÖAAB-Bundesobfrau Johanna Mikl-Leitner.
Bereits bei der Wahl 2009 war es dem ÖAAB Vorarlberg gelungen, die absolute Mehrheit in der Arbeiterkammer zurückzugewinnen. "Dank des ausgezeichneten Ergebnisses ist nun sichergestellt, dass dieser erfolgreiche Weg weitergegangen werden kann", so Wöginger abschließend.

Laut der ersten Hochrechnung musste die ÖAAB-FCG Fraktion leider Verluste hinnehmen. Dies ist vor allem durch die erschreckend niedrige Wahlbeteiligung zurückzuführen.
ÖAAB-Bundesobfrau Johanna Mikl-Leitner und Generalsekretär August Wöginger danken trotzdem dem Salzburger AK-Fraktionsobmann Bernhard Befurt und seinem Team. Von Seiten des ÖAAB wurde ein fairer Wahlkampf geführt und dieser wurde ebenso durch LH Dr. Haslauer sowie durch die Bündeobmänner unterstützt.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAAB-Generalsekretariat
Mag. Anna Beran
Tel.: +43 (1) 40 141 355
presse@oeaab.com
www.oeaab.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AAB0001