FPÖ: Neubauer: Erfolgloser ÖVP-Finanzminister geht gegen Pensionisten los

Spindelegger soll statt Hüftschüssen die Ergebnisse der Evaluierung abwarten

Wien (OTS) - "Der gänzlich erfolglose ÖVP-Finanzminister und Parteiobmann Michael Spindelegger will sich offensichtlich an den österreichischen Pensionisten abreagieren. Obwohl diese seit Jahren keine Inflationsanpassung mehr erhalten haben und die realen Pensionen sein 2008 massiv sinken, fabuliert Spindelegger schon wieder von der Anhebung des faktischen Pensionsalters", so FPÖ-Seniorensprecher NAbg. Werner Neubauer in einer Reaktion auf die Äußerungen Spindeleggers im ORF-Mittagsjournal.

"Der Finanzminister will sich offensichtlich an den österreichischen Pensionisten abreagieren. Spindelegger soll einmal die Ergebnisse der Evaluierung durch die Pensionsreformkommission abwarten und nicht jetzt schon die Betroffenen durch ungezielte Schüsse aus der Hüfte verunsichern. Die Republik Österreich hat einen Generationenvertrag mit den Pensionsbeziehern zu erfüllen, dies muss auch dem für die Staatsfinanzen zuständigen Minister bewusst sein", so Neubauer weiter.

"Die FPÖ wird als Anwalt der älteren Generation Spindelegger genau auf die Finger schauen, damit nicht wieder in Nacht- und Nebelaktionen ein Belastungspaket auf die österreichischen Pensionisten zukommt. Wenn Spindelegger innerparteiliche Probleme hat, dann soll er sie im eigenen Haus lösen, aber nicht mit einer unverantwortlichen Ankündigungspolitik die Pensionisten in Zukunftsängste treiben", fordert Neubauer.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0006