Österreichs Lebensmittel treffen Geschmack der russischen Bevölkerung

Große Beteiligung der österreichischen Lebensmittelwirtschaft auf Russlands wichtigster internationalen Fachmesse PRODEXPO MOSKAU 2014

Wien (OTS/PWK071) - Kommende Woche, vom 10. bis 14. Februar 2014, findet die PRODEXPO MOSKAU am Messegelände Expocentr Moskau statt. An der wichtigsten internationalen Fachmesse für die Lebensmittelwirtschaft in Russland, der GUS-Staaten sowie des gesamten osteuropäischen Raums beteiligen sich heuer 2.400 Aussteller aus 60 Ländern - davon zwei Drittel aus dem Inland, ein Drittel aus dem Ausland. Auf einer Ausstellungsfläche von rund 40.000 m2 werden etwa 50.000 Fachbesucher erwartet. 30 offizielle Länderpavillons sind anwesend, darunter Italien, Spanien, Frankreich und Deutschland.

Die AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) organisiert gemeinsam mit dem österreichischen AußenwirtschaftsCenter Moskau einen Österreich-Stand mit 14 Ausstellern. Darunter präsentieren sich sieben Neuexporteure auf einer 250 m2 großen Ausstellungsfläche. Das reichhaltige Produktsortiment umfasst Qualitätsweine, Spirituosen, Fleisch- und Wurstwaren, Rind- und Schweinefleisch, Fertiggerichte, Backzutaten, Süßwaren, Bio-Lebensmittel im Trockensortiment, Flaschenkapseln sowie Brauereianlagen.

Gute Chancen für Qualitätsprodukte
Die österreichischen Aussteller erwarten sich zahlreiche Kontakte zu bestehenden Kunden, neue Geschäftsanbahnungen zu Importeuren, Distributoren sowie Einkäufern von Handelsketten und Vertretern des Hotel- und Gastronomiegewerbes. Die Chancen für die österreichische Lebensmittelindustrie sind in Russland vielfältig: Qualitätsweine -trocken und süß - können beachtliche Preise erzielen und vor allem Fleisch- und Käseprodukte sowie Süßwaren aus Österreich treffen den Geschmack der russischen Bevölkerung. Gerade im Großraum Moskau sind die Chancen für die Exportanstrengungen der österreichischen Lebensmittelfirmen aufgrund der Kaufkraft der finanzkräftigen Konsumenten sehr gut.

Österreichs Lebensmittelexporte nach Russland
Österreich hat von Jänner bis September 2013 Lebensmittel in Höhe von 151 Mio. Euro in die Russische Föderation exportiert. Dies ist ein erfreuliches Plus von 25,7% gegenüber dem Vergleichszeitraum 2012 (120,1 Mio.). Die Getränkeexporte beliefen sich in den ersten drei Quartalen 2013 auf 8,8 Mio. Euro. Im gesamten Geschäftsjahr 2012 betrug der Lebensmittelexport 164,5 Mio. Euro, der Getränkeexport lag bei 12,1 Mio. Euro. (KR)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA - Nahrungsmittel, Getränke
Mag. Franz Ernstbrunner
Tel.: +43 (0)5 90 900 - 3657
Mail: franz.ernstbrunner@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001