Armin Assinger präsentiert: "Die Promi-Millionenshow für Licht ins Dunkel" am 10. Februar in ORF 2

Kristina Sprenger, Edita Malovcic, Nik P. und Hanno Settele testen ihr Wissen

Wien (OTS) - "Man wird ein wenig geadelt, wenn man zur 'Promi-Millionenshow' eingeladen wird, und es ist eine Ehre, dass man für 'Licht ins Dunkel' sein markantes Halbwissen zur Verfügung stellen darf", verrät Kristina Sprenger im Vorfeld der "Promi-Millionenshow". Am Montag, dem 10. Februar 2014, versucht sie genauso wie Edita Malovcic, Nik P. und Hanno Settele um 20.15 Uhr in ORF 2 bei Armin Assingers Erfolgsquiz möglichst viele Fragen zu beantworten und bis zu 75.000 Euro für den guten Zweck zu erspielen. Denn auch 2014 bildet die "Promi-Millionenshow" den abschließenden TV-Höhepunkt der ORF-Aktion "Licht ins Dunkel". Die erspielten Gewinne werden diesmal vom Harley-Davidson Charity Fonds und den Wiener Philharmonikern zur Verfügung gestellt.

Promis im Dienste von "Licht ins Dunkel"

Kristina Sprenger, die schon 2003 bei Armin Assingers erster "Promi-Millionenshow" dabei war und zurzeit immer dienstags um 21.05 Uhr in ORF eins in ihrer finalen "Soko Kitzbühel"-Staffel zu sehen ist: "Jeder Mensch kennt sich in gewissen Gebieten aus, das hat mit persönlicher Leidenschaft zu tun und damit, was einen interessiert." Und weiter über ihre Quizstrategie: "Es geht um den guten Zweck und da werde ich nicht zocken. Ich bin aber sonst auch keine Zockerin." Hanno Settele: "Es gibt natürlich Wissensgebiete in denen man sich wohler fühlt. Wo ich gar nicht daheim bin, das sind Märchen." Auch Hanno Settele möchte kein übertriebenes Risiko eingehen: "Da wir für 'Licht ins Dunkel' antreten, spiele ich nur so lange, wie ich mir bei den Antworten sicher bin." Nik P. über seinen Antritt bei der Millionenshow: "Ich habe mir die letzte 'Promi-Millionenshow' angeschaut und da habe ich auch ziemlich viel gewusst. Daher glaube ich, dass ich auch gut mithalten kann und hoffentlich eine schöne Summe für 'Licht ins Dunkel' erspiele." Und weiter: "Ich bin schon eher der vorsichtige Mensch, der vorab versucht einzuschätzen, ob es überhaupt wert ist zu zocken." Edita Malovcic mit einem Augenzwinkern: "Ich hoffe, ich stelle mich nicht allzu blöd an - und wenn doch, dann war es wenigstens für einen guten Zweck." Dass sie an der "Promi-Millionenshow" teilnimmt, stand für sie nie in Frage:
"Wenn ich etwas zu 'Licht ins Dunkel' beitragen kann, dann tue ich das."

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage lang auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Der Fragenbaum zur "Promi-Millionenshow"

Auch bei der ORF-"Promi-Millionenshow" umfasst der Fragenbaum wieder 15 knifflige Wissensfragen aus verschiedenen Gebieten und reicht bis zur 75.000-Euro-Frage. Insgesamt könnten die vier Kandidaten somit 300.000 Euro für "Licht ins Dunkel" erspielen. Als Unterstützung stehen den Promis wie gewohnt der 50:50-Joker, die Frage an das Publikum und der Telefonjoker zur Verfügung.

Frage 1: 100 Euro
Frage 2: 200 Euro
Frage 3: 300 Euro
Frage 4: 400 Euro
Frage 5: 500 Euro
Frage 6: 1.000 Euro
Frage 7: 2.000 Euro
Frage 8: 4.000 Euro
Frage 9: 6.000 Euro
Frage 10: 10.000 Euro
Frage 11: 15.000 Euro
Frage 12: 25.000 Euro
Frage 13: 35.000 Euro
Frage 14: 50.000 Euro
Frage 15: 75.000 Euro

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004