Lebensministerium: Bewusstseinsinitiative zu Trink- und Abwassernetzen zeigt Erfolg

Innovatives Online-Tool konnte schon fast 1000 Gemeinden beim Vorsorgecheck für Wassernetze unterstützen

Wien (OTS) - Das Lebensministerium, sämtliche Bundesländer, die Wasserverbände ÖVGW und ÖWAV sowie der Städte- und Gemeindebund arbeiten gemeinsam an der Initiative VOR SORGEN, die Bewusstsein für die Bedeutung der Trink- und Abwassersysteme schafft. Dabei macht die Wasserbranche verstärkt auf die Bedeutung ihrer Infrastruktur aufmerksam. Als besonders wirksam erwies sich ein praktisches Online-Tool. Gemeinden und Verbände können damit ihren Investitionsbedarf in die Wassernetze berechnen. 920 Gemeinden nahmen diese Hilfe bereits in Anspruch.

Im Rahmen von Veranstaltungen vermittelt die Initiative auch wertvolles Fachwissen. Zusätzlich wird eine breite Palette an Info-Material kostenlos angeboten - von Foldern über Plakate bis zur Wanderausstellung.

Neun von zehn Haushalten in Österreich sind an das öffentliche Wasser- und Abwassernetz angeschlossen. Insgesamt 55 Milliarden Euro wurden in den vergangenen 55 Jahren in die Infrastruktur investiert. Allein in den nächsten acht Jahren planen die österreichischen Gemeinden und Verbände 5,96 Milliarden Euro in das 166.680 Kilometer lange Netz zu investieren. Viele Leitungen, die vor 50 bis 60 Jahren errichtet wurden, müssen demnächst erneuert oder saniert werden. Aktuell betrifft dies 5 Prozent der Abwasser- und 12 Prozent der Trinkwasserleitungen.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.wasseraktiv.at/vorsorgen, www.wasseraktiv.at/vorsorgecheck

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium, Pressestelle
Tel.: (+43-1) 71100 DW 6823, 6703

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001