Leitl: Ökologische Positionierung Österreichs würde große Standortchancen bieten

Vertreter der Grünen bei Wirtschaftskammer-Präsident Leitl - Positionen der Wirtschaft im Sinne des Standorts unverändert

Wien (OTS/PWK066) - Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Beirates der Wirtschafts- und Sozialpartner wird auch eine Studie erstellt über die Chancen Österreichs, sich auf den Sektor der erneuerbaren Energie und Umwelttechnologie weltweit im Spitzenfeld zu positionieren.
Aufgrund dieses Vorhabens hatte die Grüne Wirtschaft um ein Gespräch ersucht, das heute, Mittwoch, stattgefunden hat und bei dem Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl auch über seine Erfahrungen in Kalifornien mit diesem Thema und insbesondere auch über die Innovationen in Silicon Valley informiert hat. Besprochen wurde, zu diesem Thema eine Enquete mit Experten in der Wirtschaftskammer Österreich durchzuführen.

Der Listenführer der Grünen Wirtschaft, Volker Plass, und Abgeordneter Werner Kogler wollten sodann auf die aktuellen Ereignisse Bezug nehmen und sich über den Standpunkt der Wirtschaftskammer zu den Fragen GmbH neu bzw. Gewinnfreibetrag informieren lassen. Leitl erläuterte, dass sein Standpunkt in beiden Fällen unverändert sei und er hoffe, dass die Argumente, die für diesen Standpunkt sprechen und die auch im Sinne des Wirtschaftsstandortes Österreich sind, bei den anstehenden Beschlussfassungen entsprechend gewürdigt werden. Unterstützungen für Positionierungen der Wirtschaftskammer sind im Interesse der Standortverbesserung immer willkommen. (SR)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich, Stabsabteilung Presse
Mag. Sabine Radl
Tel.: 0590900/DW 3590
sabine.radl@wko.at
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002